Sarah Schwarz
21. April 2017 | Stellenmarkt

Hilfe für Flüchtlinge bei Bewerbung und Co.

Bilder
Etwa 30 Geflüchtete ließen sich von Fotograf und Dokumentarfilmer Markus Matzel für ­Bewerbungsfotos ablichten.(Foto: Flüchtlingshilfe Sprockhövel)

Etwa 30 Geflüchtete ließen sich von Fotograf und Dokumentarfilmer Markus Matzel für ­Bewerbungsfotos ablichten.(Foto: Flüchtlingshilfe Sprockhövel)

Sprockhövel. Viele Geflüchtete sind auf der Suche nach Ausbildungsplätzen. Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel bittet deshalb die regionalen Unternehmen um Unterstützung. Zugleich hilft sie Geflüchteten bei der Bewerbung und bietet Betreuung beim Umgang mit den Behörden an.

Zu einem professionellen Foto­shooting für Bewerbungsfotos kamen jetzt 30 Geflüchtete im Haßlinghauser Flüchtlings-Treffpunkt „Mach Mit“ zusammen, um sich von Fotograf und Dokumentarfilmer Markus Matzel ablichten zu lassen. Dieser dreht zurzeit eine Dokumentation über Geflüchtete und hatte sich und seine Ausrüstung kos­tenlos zur Verfügung gestellt.
Unterstützung bieten
Die Fotos sind für Bewerbungsunterlagen gedacht, dazu kommen Lebensläufe, die ebenfalls mit Unterstützung der Flüchtlingshilfe erstellt werden. Zugleich werden die Geflüchteten bei der Arbeitsagentur registriert.
Langfriste Integration
„Wir haben viele, besonders handwerklich begabte Interessierte“, erklärt Koordinatorin Miriam Venn. „Sie suchen nicht nur kurzfristige Jobs und schnelles Geld, sondern Ausbildungsplätze. Denn sie wollen eine langfristige Integration. Zusätzlich verbessert ein Ausbildungsplatz ihre Bleibeperspektive.“
Der 20-jährige Amidu aus Ghana ist ein Beispiel: Obwohl er in seiner Heimat von kriminellen Banden und korrupter Polizei verfolgt und in Libyen ein Jahr lang eingesperrt und gefoltert wurde, ist sein Asylantrag abgelehnt worden. Er klagt gegen diese Entscheidung und sucht eine Ausbildungsstelle im Baugewerbe oder Garten- und Landschaftsbau, weil er dort schon Erfahrungen gesammelt hat. Er würde aber auch eine andere handwerkliche Ausbildung machen, weil sie ihm den Aufenthalt in Deutschland zumindest für dreieinhalb Jahre sichern würde.
Alle Arbeitssuchenden nehmen an Deutschkursen teil. Entweder durchlaufen sie staatliche Integrationskurse oder lernen bei einem der 29 Kurse der Flüchtlingshilfe. Deren ehrenamtliches Kursangebot hat der Awo-Ortsverein Hiddinghausen gerade mit einer Spende von 300 Euro unterstützt.
Sicherheit schaffen
„Uns kommt es vor allem auf schnelles Handeln an“, betont Miriam Venn. „Denn wir wollen für die Geflüchteten Sicherheit schaffen. Jedes Angebot für eine Ausbildung oder ein Praktikum hilft. Deshalb beraten wir auch ausbildungswillige Unternehmen beim Umgang mit den Behörden.“ Sie erwartet, dass die Nachfrage noch steigen wird, wenn im Sommer zusätzliche Interessierte nach Abschluss ­ihrer Integrationskurse auf den ­Arbeitsmarkt drängen.
Wer Ausbildungsplätze anbieten möchte oder weitere Informationen wünscht kann sich melden unter mail@fluechtlingshilfe-sprockhoevel.de.



Weitere Nachrichten aus Ennepe-Ruhr
[1/2] Die Welt zu Gast im Leo-Theater. Musikkritiker Christoph Giese, Bürgermeisterin Gabriele Grollmann und ­Theaterchef Andreas Winkelsträter stellen das Programm für die erste Weltmusikreihe im Leo-Theater vor. (Foto: Sarah Schwarz)

Weltoffenes Leo-Theater: Neue Musikreihe im Ibach-Haus

17.08.2017
Schwelm. (saz) Mit dem Umzug ins Ibach-Haus in Schwelm möchte das Leo-­Theater neue Wege gehen. Lag der Schwerpunkt des Angebots bisher auf dem Schauspiel – vor allem Komödien –, so soll jetzt auch Musik Einzug halten. Das passt...
Organisator Daniel Hinzmann steht beim fünften „Schwelmecoustic“ auch wieder mit seiner Band auf der Bühne. (Foto: Hinzmann)

Benefiz ohne Strom: 5. Schwelmecoustic

16.08.2017
Schwelm. Das „Schwelmecoustic“-Benefizkonzert feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Es findet am Samstag, 26. August, mittlerweile zum fünften Mal im Schwelmebad statt. Lokale Lieder­macher, Singer/Songwriter und Akustikbands...

Keine fremden Gewinnspiele: AVU distanziert sich von dubiosen Benachrichtigungen

16.08.2017
Gevelsberg. Aktuell haben Kunden bei der AVU nachgefragt, weil sie Benachrichtigungen über ihre Teilnahme an „Rätsel-Gewinnspielen“ erhalten haben. Dazu stellt der Energieversorger klar: Gewinnspiele der AVU sind immer mit einem Logo...
Sven Noah Schlücker aus Schwelm (li.) ist vor einigen Tagen aus den USA zurückgekehrt, Ben Hamscher aus Hohenlimburg (re.) fliegt Mitte August: René Röspel traf sich mit beiden Stipendiaten des Bundestags-Austauschprogramms PPP, für das noch bis zum 15. September Bewerbungen möglich sind. (Foto: Jochen Milde)

Röspel unterstützt Austauschprogramm

15.08.2017
Hagen/Schwelm. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel empfing jetzt gleich zwei Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP): Sven Noah Schlücker aus Schwelm berichtete ausführlich von seinen...
Die Investition in das Stadion Stefansbachtal freut nicht nur die Fußballer: Für die Leichtathleten wurde eine brandneue Diskus-Wurfanalage angeschafft. (Foto: Christian Schröer)

Fußball und Leichtathletik erstrahlen im Stefansbachtal in neuem Glanze

15.08.2017
Gevelsberg. (cs) Lieferschwierigkeiten und einige Liter Regen konnten der Erneuerung des Kunstrasenplatzes im Stadion Stefansbachtal keinen Abbruch tun: In einer Rekordzeit von nur vier Wochen wurde ein neuer Kunstrasen verlegt, um...

UNTERNEHMEN DER REGION