Anja Schade
08. Oktober 2016 | Total Lokal

Birgit Ebbert liest: „Tod im Tee“

Hagen. Die bekannte Hagener Autorin Birgit Ebbert hat sich das Theater an der Volme als Tatort für ihren neuen Krimi ausgesucht. Da liegt es nahe, die Buchpremiere von „Tod im Tee“ auch dort stattfinden zu lassen. Am Mittwoch, 19. Oktober 2016, um 19.30 Uhr werden Krimibegeisterte und Theaterfreunde zur Lesung gebeten.
Spannung ist garantiert, wenn Krimibuchhändlerin Anja Henke, die schon im Vorgänger „Schneewalzer“ einen Fall in Hagen gelöst hat, sich ins Theater an der Volme begibt. Eigentlich wollte sie nur einen entspannten Abend bei der Premiere eines Laienschauspiels verbringen. Aber schon in der ersten Szene des Agatha-Christie-Stückes „Die mörderische Teerunde“ bricht die Hauptdarstellerin tot zusammen. Unversehens findet sich Hobbydetektivin Anja in einer Mordermittlung wieder, die von Kriminalkommissar Gerd Neubert geführt wird.
Karten gibt es an der Theaterkasse unter Tel. 02331/  6958845 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Weitere Nachrichten aus Hagen am Mittwoch

Tilo: Optimistisch

22.03.2017
Hurra, wir können feiern. Am kommenden Samstag jährt sich zum 60. Mal die Unterzeichnung der Römischen Verträge – das stellt die eigentliche Geburtsstunde der Europäischen Union dar.Am Anfang waren es die sechs Staaten Deutschland,...
Unterwegs mit Pedelec & Co.: Experten gaben Wochenkurier-Lesern Tipps zu Technik und Sicherheit. (Foto: f-m.de pd-f)

Wk-Lesertelefon: Wer Radfahren kann, kann auch Pedelec fahren

20.03.2017
Hagen. (Red.) 200 Jahre nach Erfindung des Fahrrads erobert mit dem Pedelec eine neue Fahrradgeneration Radwege, Innenstädte und Tourismusziele. Pendler nutzen den elektrischen Rückenwind ebenso wie Radreisende oder Senioren, die dank...
Mirko Schelsinski-Corliano und seine Frau Claudia bieten mit ihrer „Ruhrcoast-Music“ eine neue Musiker-Plattform in der Wippermann-Passage. (Foto: Schievelbusch)

Der Hagener Mirko Schelsinski ist ein echter „Gitarren-Nerd"

17.03.2017
Hagen. (san) „Mein Mann ist ein Gitarren-Nerd,“ sagt seine Frau über ihn. Jetzt hat Mirko Schel­sinski-Corliano seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Claudia Corliano hingegen hat das Faible fürs Organisieren und Koordinieren....
Die Hagener Günter und Ute Finger haben ihr (Rentner-)Glück auf La Gomera gefunden. Jetzt sind sie für fünf Wochen in ihrer alten Heimat zu Gast. Am 22. März liest Günter Finger im Allerwelthaus aus seinem neuen Buch „Der Herr der Ziegen“. (Foto: Bärbel Taubitz)

Besuch aus Gomera – Lesestunde in der „alten Heimat“ Hagen

17.03.2017
Hagen. (Red.) „Irgendwann einmal reiße ich alle Brücken hinter mir ab und ziehe ans Meer“ – Wer hat nicht schon einmal darüber nachgedacht? Ute und Günter Finger, ehemals Herbergseltern in Hagen, haben sich nach einem hektischen...
In nur einer Woche von der Tat bis zum Urteil. Die Staatsanwaltschaft Hagen macht‘s möglich mit den besonders beschleunigten Verfahren. (Foto: Rike/pixelio.de)

Staatsanwaltschaft Hagen: Besonders beschleunigt ab in den Knast

17.03.2017
Hagen. (as) Ein Ladendiebstahl, ein Einbruch oder vielleicht auch ein Schlag auf die Nase können für die Täter teuer werden. Das ist bekannt. In Hagen, im EN-Kreis, dem Märkischen Kreis und in Schwerte wird er sogar sehr schnell...