Blau-Gold Hagen setzt auf Nachwuchs

    Aufbauend auf den Erfahrungen aus der Verbandsliga und mit den im Schnitt 16-jährigen Nachwuchsspielern freuen sich auf die nächste Saison: Die neuen Südwestfalenmeister (hi. v.l.) Niclas Höppner, Stephan Weber, Moritz Gansow, Philipp Gohmann, Jordi Walder; (vo. v.l.) Tim Schulte, Ivo Rosenkranz, Maik Benning, Luc Majewski, Benedikt Büchling, es fehlen Sebastian Szallies und Jim Walder, die je einmal zum Einsatz kamen. (Foto: Verein)
    Aufbauend auf den Erfahrungen aus der Verbandsliga und mit den im Schnitt 16-jährigen Nachwuchsspielern freuen sich auf die nächste Saison: Die neuen Südwestfalenmeister (hi. v.l.) Niclas Höppner, Stephan Weber, Moritz Gansow, Philipp Gohmann, Jordi Walder; (vo. v.l.) Tim Schulte, Ivo Rosenkranz, Maik Benning, Luc Majewski, Benedikt Büchling, es fehlen Sebastian Szallies und Jim Walder, die je einmal zum Einsatz kamen. (Foto: Verein)

    Hagen. Die 1. Herren des Emster Traditionsvereins Blau-Gold Hagen wurden jetzt nach 2011 erneut Südwestfalenmeister. Trainer Stephan Weber formte in den zurückliegenden Jahren eine mit zahlreichen Nachwuchskräften neu besetzte Mannschaft.

    Das vor drei Jahren mit Stephan Weber gestartete Konzept trägt so weiter Früchte, denn auch in der Hallensaison spielt man in der Verbandsliga. Ungeschlagen kämpften sich die Blau-Goldenen durch die acht Spiele und gewannen dabei in der Regel drei Einzel gegen LK-gleiche oder bessere Spieler. Aufgrund dieser Stärke in den Einzeln wurden fünf Partien vorzeitig entschieden.