Bürgerpreis Schwelm 2012

Schwelm. Der Bürgerpreis der CDU Schwelm wird am Mittwoch, 3. Oktober 2012, dem Tag der Deutschen Einheit, zum neunten Mal verliehen. Dieser Preis wird seit 1996 alle zwei Jahre an Personen, Vereine oder Institutionen überreicht, die sich im besonderen Maße um das Gemeinwohl der Stadt verdient gemacht haben und besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag.

Als erster Preisträger 1996 wurde Gerd Helbeck für die Verdienste im Bereich der Heimatforschung ausgezeichnet. Ihm folgten mit den „Lila Damen“ engagierte Frauen im Einsatz für Kranke und Senioren in den hiesigen Krankenhäusern, im Marienstift und im Feierabendhaus. Mit dem Schwelmer Kinderschutzbund hat die CDU 2000 die Verdienste für Leistungen in der Arbeit für Kinder der Stadt gewürdigt und mit der Verleihung an die Elisabeth- und Vincenzkonferenz der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in 2002 den großartigen Einsatz für sozial Benachteiligte.

Im Jahre 2004 dankte die CDU der „Dacho“ für ihr Wirken im kulturellen wie sozialen Leben der Stadt. 2006 wurde die Freiwillige Feuerwehr, welche sich im Ehrungsjahr seit 130 Jahren für den Schutz und die Sicherheit der Schwelmer Bürger einsetzt und dabei Großartiges geleistet hat, ausgezeichnet. Der Träger des Bürgerpreises im Jahre 2008 war das Christian-Ehlhardt-Haus der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen. Die Mitarbeiter dieses Hauses ermöglichen und festigen durch ihr selbstloses Engagement die Verbundenheit des Hauses und seiner Bewohner mit den Bürgern Schwelms.

Letzter Preisträger der CDU war Martin Schwamborn, der für den Einsatz in seiner Heimatstadt gelobt wurde (unter anderem Vorsitzender des Verschönungsvereins).

Wer wird Preisträger 2012? Alle Bürger Schwelms können Vorschläge machen. Die CDU bittet um Ideen. Einzureichen sind die Vorschläge bis Freitag, 31. August, an:

CDU Schwelm, August-Bendler-Straße 3a, 58332 Schwelm, E-Mail: vorsitzender@cdu-schwelm.de.