Buntere Weihnachten – Farbedelsteine und Retro-Look

Hagen/EN-Kreis. Unter dem Weihnachtsbaum geht es in diesem
Jahr bunter zu. Der BVJ Handelsverband Juweliere beobachtet in der Branche zum
Jahresende hin einen deutlichen Trend zu mehr Farbe, Klassikern und neuen
Technologien.
Schon die Messen im Frühjahr zeigten laut BVJ, dass Kunden mehr Mut bei Form
und Farbe zeigen.
Schmuck-Trends: Mehr Farbe im Spiel
Diamanten sind auch an Weihnachten nach wie vor der Dauerbrenner. Aber
farbige Edelsteine und Perlen liegen in dieser Saison wieder mehr im Trend. Die
Dominanz von Weißgold und Platin ist nicht mehr so deutlich, Gelb- und vor allem
Rot-/Roségold legen spürbar zu. Das Schmuckdesign wird 2016 wieder etwas
auffälliger und Fantasieformen erobern Terrain. Es wird insgesamt bunter unter
dem Weihnachtsbaum, aber Understatement ist nach wie vor gefragt. Edel-Design
und Eleganz ist nicht zu verwechseln mit Bescheidenheit: Die Designer haben
durchaus Mut zum Einsatz von mehr Edelmetall und größeren Edelsteinen. Der
Schwerpunkt liegt bei den diesjährigen Kreationen auf handwerklich perfekter
Umsetzung und Qualität statt auf Effekthascherei. Überraschend ist die Vielfalt
neuer Ideen. Bewegliche Teile in Schmuckstücken, neue Materialien und
Fertigungsverfahren oder fast unsichtbare Fassungen für Steine erzählen eine
eigene Geschichte.
Uhren-Trends: Retro und Smart
Viele Uhrenklassiker feiern derzeit eine Art Wiedergeburt. Diverse
Traditionsmarken haben „alte“ Erfolgsmodelle neu aufgelegt oder mit aktueller
Technik als Sondermodelle verfeinert. Der Blick in manch Schaufenster bringt so
ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Dahinter steckt allerdings oft
hochentwickelte, moderne Uhrmachertechnik.
Auch bei neuen Modellen ist die Designsprache der 60er und 70er Jahre
durchaus angesagt. Retro-Design reüssiert. Und echt ist in: Gehäuse aus Rosé-
und auch Weißgold liegen wieder im Trend. Korrespondierend ziehen Goldbänder,
feine Milanaise- und Reptilleder-Uhrarmbänder an. Frische Trends liefert smarte
und intelligente Technik: Elektronik am Handgelenk boomt – Smart Watches beleben
die Branche und sorgen für Aufmerksamkeit. Das noch relativ neue Segment
entwickelt sich derzeit additiv zum klassischen Uhrenmarkt, das Geschäft mit
mechanischen Uhren entwickelt sich stabil.