Chören im EN-Kreis fehlt der Nachwuchs

Zur ersten Bezirksversammlung in diesem Jahr trafen sich Vertreter der Chöre des Kreises Hagen-Ennepe-Ruhr. Thema war unter anderem der Nachwuchs. (Foto: H. Althaus)

Zur ersten Bezirksversammlung in diesem Jahr trafen sich Vertreter der Chöre des Kreises Hagen-Ennepe-Ruhr. Thema war unter anderem der Nachwuchs. (Foto: H. Althaus)

EN-Kreis. Kürzlich fand die erste Bezirksversammlung Bezirk V des Chorverbandes Hagen-Ennepe-Ruhr in diesem Jahr statt. Vertreterinnen und Vertreter aus acht von neun zum Bezirk gehörenden Chören konnte der Bezirksvorsitzende Jürgen Althaus zur begrüßen. Vom Chorverband nahmen der 1. Vorsitzende ­Johann Fiolka, sein Stellvertreter Jürgen Trachler, die Geschäftsführerin Mechthild Heumann, ihre Stellvertreterin Helga Althaus sowie der Schatzmeister Friedhelm ­Tempelmann teil.

Zu wenig Nachwuchs
Hauptdiskussionspunkt war die schwindende Zahl der Sängerinnen und Sänger in den Chören. Die meisten haben bei den Aktiven einen hohen Altersdurchschnitt und große Nachwuchssorgen.
Früher brachten die Eltern ihre Kinder mit in den Chor und so setzte sich die Tradition dann fort. An Kindergärten und Schulen gab es Musik­unterricht. Nun lösen sich immer mehr Chöre auf. Das muss laut Jürgen Althaus nicht sein. Er nahm die Vorsitzenden der Chöre und ihre Stellvertreter in die Pflicht, nicht so schnell das Handtuch zu werfen, sondern durch intensive Gespräche die noch sangeswilligen Damen und Herren in der Gemeinschaft zu halten und gemeinsam Lösungen zu finden.
Anstehende Jubiläen
Die diesjährige Jubilarehrung verdienter Sängerinnen und Sänger ist am 15. Oktober und findet beim Jubiläum des MGV Einigkeit Schwelm/Linderhausen den richtigen Rahmen.
Und noch ein Chor hat in diesem Jahr Jubiläum. Der Chor „HarmoniEN“ feiert unter der Leitung von Manfred Bruzek sein 10-jähriges Bestehen.
Sangesfreudige Damen und Herren sind in den Chören herzlich willkommen. Der Bezirksvorsitzende Jürgen Althaus ist beim Kontakt zum richtigen Chor behilflich. Er ist zu erreichen unter Tel. 0175 / 4288131 oder E-mail althausjuergen@web.de.