Einzelhandelslabor kommt nach Hagen

Hagen. Mit der Digitalisierung hat sich das
Konsumentenverhalten grundlegend verändert. Der Großteil der Kunden kauft auf
verschiedenen Wegen: Mal wird in Geschäften vor Ort geshoppt, mal im Internet.

Für die lokalen Einzelhändler stellt sich daher die Frage: „Wie kann ich
meine Kunden auf allen Kanälen – auch online – erreichen?“ Um Händler bei dieser
Herausforderung zu unterstützen, wurde das durch die EU und das Land NRW
geförderte „Projekt Einzelhandelslabor“ Südwestfalen ins Leben gerufen.
Projektpartner sind neben der IHK Arnsberg und der SIHK Hagen, die
Universität Siegen, die Fachhochschule Südwestfalen und die private Hochschule
BiTS Iserlohn.
Nach Abschluss der Analysephase präsentiert das Labor nun in einer
Veranstaltungsreihe vor Ort erste wichtige Erkenntnisse und Praxisbeispiele.
Darüber hinaus können sich die Händler an Aktionstischen zu bestimmten Themen
mit Experten austauschen. Der Besucher kann im Vorfeld das Thema auswählen, das
ihn am meisten interessiert. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an den
inhabergeführten Einzelhandel vor Ort.
Das „Einzelhandelslabor Südwestfalen“ und die „Hagen-Agentur“ laden Händler
aus Hagen zur unentgeltlichen Abendveranstaltung am Donnerstag, 3. November
2016, in die Stadtbäckerei Kamp, Elberfelder Straße 22, ein. Beginn ist um 19.30
Uhr.
Weitere Infos zum Labor und zur Veranstaltung gibt es unter
www.einzelhandelslabor.de. Hier können sich Interessierte bis zum 28. Oktober
auch direkt anmelden.