Familie Kummer tischt Leckereien auf

Kochen ein gemeinsames Süppchen: (von links) Britta, Reinhold und Christel Kummer laden mit „Kummers Schlemmerkochbuch“ zu einem kulinarischen und literarischen Streifzug durch die Küche ein. (Foto: Frank Schmidt)
Kochen ein gemeinsames Süppchen: (von links) Britta, Reinhold und Christel Kummer laden mit „Kummers Schlemmerkochbuch“ zu einem kulinarischen und literarischen Streifzug durch die Küche ein. (Foto: Frank Schmidt)

Ennepetal. (zico) Viele Köche verderben den Brei, glaubt der Volksmund zu wissen. Doch manchmal schmeckt es umso besser, wenn mehrere Löffel im Kochtopf rühren. „Wir sind ein Team“, sagt die Ennepetaler Schriftstellerin Britta Kummer über das Trio, das hinter ihrem neuesten Werk steckt. Kein Wunder, wenn man sich ein Leben lang kennt: Bei „Kummers Schlemmerkochbuch“ haben die Eltern der 42-Jährigen, Reinhold und Christel, kräftig mitgemischt und die literarische Rezeptur verfeinert. Zusätzliche Unterstützung kam von den Gastautoren Katja Driemel und Frank Schmidt, und Judith Beck-Meyer hat das Buch mit wunderschönen Zeichnungen illustriert.

Wer Britta Kummer kennt, der ahnt, dass es sich erneut nicht um ein Kochbuch wie jedes andere handelt. Bereits in den Werken „Lecker ohne totes Tier“ und „Low Carb Revolution – Kohlenhydratarmes Powerschlemmen“, die Britta Kummer mit verfasst hat, ging es um spezielle Bereiche der leckeren Küche. Diesmal aber handelt es sich um weit mehr als ein reines Rezeptbuch – Ratatouille statt Trennkost, sozusagen. Viele Zutaten sind es, die „Kummers Schlemmerkochbuch“ bereichern und die sich alle ums Thema „Schlemmen und Genießen“ drehen – frei nach dem Motto „der Mensch lebt nicht vom Brot allein“.

„Kummers Schlemmerkochbuch“ mit einer Zeichnung von Judith Beck-Meyer.
„Kummers Schlemmerkochbuch“ mit einer Zeichnung von Judith Beck-Meyer.

„Aus der Feder meiner Mutter stammen zu Beispiel viele Gedichte, und mein Vater hat die Rezepte zusammengestellt, lektoriert und editiert. Von ihm stammt auch die Idee, ein Familienkochbuch zu schreiben“, erklärt Britta Kummer. Darüber hinaus ist „Kummers Schlemmerkochbuch“ eine Hommage ans Kochen und Speisen schlechthin. Und so findet der Leser entsprechende Zitate großer Geister wie Churchill und Rousseau neben humorvollen Beiträgen, Reimen und Geschichten. Die meisten stammen der Erzählungen stammen aus der Feder von Britta Kummer, die sich ja auch bereits als Kinderbuchautorin einen Namen gemacht hat – man denke an „Die Abenteuer des kleinen Finn“ und „Willkommen zu Hause, Amy“. wochenkurier-Redakteur Frank Schmidt und die Hagener „Engelsexpertin“ Katja Driemel steuerten ebenfalls Kurzgeschichten bei. Und die liebevollen Zeichnungen von Judith Beck-Meyer, die Britta Kummer über das Internet kennen gelernt hat, verleihen dem Kochbuch einen ganz besonderen Charme.

Seitdem Britta Kummer im Jahre 2011 mit „Willkommen zu Hause, Amy“ ihr erstes Werk veröffentlicht hat, verfolgt sie ihre schriftstellerische Arbeit mit viel Fleiß und Leidenschaft. Die an Multipler Sklerose erkrankte, gleichwohl sehr lebensfrohe Ennepetalerin arbeitet mit großer Sorgfalt an ihren Büchern, für die sie auch die Druckdateien selbst herstellt – neben dem Schreiben zeichnet sie auch für Satz und Layout verantwortlich. Auf der Frankfurter Buchmesse bewarb sie ihre Bücher ebenso wie bei Lesungen – zuletzt reiste sie sogar bis nach Radolfzell am Bodensee, wo sie in der Buchhandlung Greuter eine Lesung hielt. Die gelungenen schriftstellerischen Arbeiten haben der 42-Jährigen viel Selbstvertrauen gegeben.

Auf „Kummers Schlemmerkochbuch“ aber ist die Autorin besonders stolz. „Es hat viel Spaß gemacht, mit meinen Eltern etwas gemeinsam zu erschaffen“, bekennt Britta Kummer. Spaß macht es auch dem Leser, in diesem Buch zu schmökern, über die Beiträge zu schmunzeln oder nachzudenken, vor allem aber, die leckeren Rezepte auszuprobieren. Denn das Schlemmerkochbuch bietet für alle etwas – für kulinarische und für literarische Feinschmecker!

„Kummers Schlemmerkochbuch“ – Books on Demand, 7,90 Euro. ISBN: 978-3-7322-3126-3.
Auch als E-Buch für 5,49 Euro erhältlich.