Gevelsberg: Filmnacht unter den Sternen

NGK-Vorsitzender Fred Demmer (links) und Filmriss- Betreiber Klaus Fiukowski zeigen, wo beim „Open Air Flair“ die Leinwand steht. (Foto: Stefan Scheler)

Gevelsberg. (Sche) „Es ist klar, dass wir uns für diese Veranstaltung gutes Wetter wünschen“, beteuerte Filmriss-Kino Betreiber Klaus Fiukowski bei der Vorstellung des Filmnachtprogramms „Open Air Flair“ auf der Sparkassen-Terrasse am Ennepebogen in Gevelsberg vor wenigen Tagen: „Wenn Petrus aber nicht mitspielt, haben wir einen überdachten Gastronomiebereich, und die Leinwand hält auch einiges an Wasser aus.“ In der Vergangenheit habe man bei gleichartigen Ereignissen die Erfahrung gemacht, dass sich die Zuschauer mit Wetterjacken und Regenschirmen gut zu helfen wüssten. Man hoffe aber, dass es dazu nicht komme.

Die Band „Watch It Crash“ zeigt dem Publikum beim Musikprogramm des „Open Air Flair“, wo klanglich bei ihr „der Hammer hängt“. (Foto: Veranstalter)

Stattdessen sollten die Besucher, die übrigens keinen Cent an Eintritt zu zahlen haben, bei dem Festival am Freitag, 24. August, und Samstag, 25. August 2012, Filme unter klarem Sternenhimmel und der Stimmung angepasste Live-Musik genießen. Am Freitag gibt es ab 21.30 Uhr – dunkel muss es schon sein! – zum Auftakt den Streifen „Almanya: Willkommen in Deutschland“ zu sehen, der die Nöte und Gefühle türkischer Einwanderer beleuchtet. „Wir hoffen auf regen Zuspruch von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten“, drückte Klaus Fiukowski die Erwartungen der Veranstalter Filmriss-Kino und Neuer Gevelsberger Kulturverein (NGK) aus: „Dabei bauen wir auf die Unterstützung der türkischen Gemeinde.“

Der „Place de Boule – Bouleplatz“ auf der Sparkassenterrasse ist nach Ansicht der Organisatoren, für die Fred Demmer als Vorsitzender den NGK vertritt, der ideale Ort für solch ein Vorhaben. „Die Rasenfläche bietet ausreichend Platz“, versichert er: „Wir haben eine eigene Bestuhlung vorgesehen, verbieten aber nicht, dass sich die Leute Klappstühle mitbringen.“ Den eigenen Grill sollten die Besucher allerdings zu Hause lassen, denn die Veranstalter bauen selbst ein Brutzelgerät auf.

Auf den Film über das Migrantenschicksal stimmt die Musikgruppe „Sevgi und Merhaba“ ab 19 Uhr mit türkischen Folkloreklängen ein. Am folgenden Samstag, 25. August, bieten Filmriss und NGK zunächst ab 19 Uhr ein Musikprogramm mit den Gruppen „Watch It Crash“, „Noel“ und „Derrik Chears“, bevor um 21.30 Uhr entweder die französische Komödie „Saint Jacques Pilgern auf Französisch“ oder der satirische, mediterrane Ernährungsratgeber „Fasten auf Italienisch“ das Publikum zum Lachen und Nachdenken bringen. Welchen der beiden Filme das Organisationsteam zeigt, hängt von den Wünschen der Zuschauer ab, die ihre Stimme bis Montag, 20. August, per Internet auf der Seite www.kultur-en.de abgeben können.

Zu anderen Fragen gibt Klaus Fiukowski unter Ruf 0171/ 9375768 gern Auskunft. Der Filmriss-Kino-Macher drückte außerdem noch eine persönliche Hoffnung aus: „Fred Demmer und ich würden uns freuen, wenn sich das ,Open Air Flair‘ als regelmäßig wiederkehrende Veranstaltung etabliert.“ Klaus Fiukowski und Fred Demmer danken im Namen der beteiligten Institutionen besonders den Sponsoren des Musik- und Film-Festivals, denn ohne die Unterstützung der Sparkasse Gevelsberg und des Getränke Groß- und Einzelhandels Rehfeld wäre es nicht möglich gewesen, den Besuch des Freiluftkinos ohne Eintrittsgeld zu ermöglichen.