Gevelsberger Jugendzentrum wird 40 Jahre jung

Fachbereichsleiter Michael Pfleging und der stellvertretende „Libber“-Chef Ulrich Hückelheim (hinten, von links) haben für die Dötze eine Menge Ferienspaß parat. (Foto: Stefan Scheler)

Gevelsberg. (Sche) „Hier war in den Siebzigern richtig der Bär los“, dachte Ulrich Hückelheim, stellvertretender Leiter des Gevelsberger Jugendzentrums „Libber“, an die Gründungszeit des 1973 entstandenen Anlaufpunkts für junge Gevelsberger zurück: „Eine organisierte Arbeit gab es damals noch nicht, dafür legten wechselnde Hobby-Discjockeys für die prallvolle Halle rockige Scheiben auf.“ Allgemein, aber nicht offiziell, firmierte der Treffpunkt damals unter dem Namen „Liberty“ für „Freiheit“, was aber die Beteiligten schnell zum umgangssprachlichen „Libber“ verballhornten. Die Tradition der wilden Jahre werde zwar ab und zu fortgesetzt, im Schwerpunkt des Interesses stehe heute aber die soziale Hilfe wie zum Beispiel eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung oder das Angebot einer bunt gestalteten Sommerfreizeit für die großen Ferien.

Das Programm für letztere stellten Ulrich Hückelheim, der Fachbereichsleiter für Bildung, Jugend und Soziales der Stadt Gevelsberg, Michael Pfleging, und Sozialpädagogin Susanne Krause vor wenigen Tagen in den Räumen des Jugendzentrums an der Schulstraße 13, in Gevelsberg, vor. Wie aus den vergangenen Jahren bekannt, wartet auch der aktuelle Ferienspaß – so der offizielle Name der Veranstaltung – von Montag, 22. Juli, bis Freitag, 30. August 2013, mit einem abwechslungsreichen Programm auf, das diesmal aber um zwei entscheidende Punkte bereichert ist. Zum einen feiert das Jugendzentrum sein Jubiläum mit einem großen Sommerfest am Samstag, 10. August, von 14 bis 19 Uhr, bei dem auch die zweite Neuheit zum Tragen kommt: Die Zirkusgala.

Die Besonderheit daran ist, dass die jungen Ferienspaß-Teilnehmer sich im Zirkus nicht von eingekauften Darbietungen berieseln lassen, sondern selbst als junge Artisten und Clowns das Geschehen in der Manege mitgestalten. Der Zirkus „Lollipop“ schlägt zu diesem Zweck auf dem Hof des „Libber“ sein Zelt auf und gibt von Montag, 5. August, bis Freitag, 23. August, jedem Kind oder Jugendlichen, die sich für Feuerspucken, Akrobatik, Zaubern oder Ulk begeistern lassen, die Möglichkeit, ihre eigenen Fähigkeiten bei der Probenarbeit und später bei der Aufführung auszutesten. „Nummern mit Tieren, also Dressuren, gibt es nicht, aber die ,Lollipop‘-Leute haben oft ein lebendes Krokodil als Maskottchen dabei.“ Damit jetzt Müttern und Vätern nicht die Haare zu Berge stehen, beruhigt der stellvertretende „Libber“-Leiter alle Gemüter: „Das Tier ist ziemlich klein und lammfromm.“

Wer mit Zirkus nicht so viel anfangen kann, dem seien die vielen Ausflüge empfohlen: Am Mittwoch, 24. Juli 2013, geht es ins „Phantasialand“ bei Brühl, am Mittwoch, 31. Juli 2013, ins sauerländische „Fort Fun“ und am Mittwoch, 28. August 2013, in den „Movie Park“ bei Bottrop-Kirchhellen.

Auch Frühbetreuung für die Dötze beruflich oder von Hausarbeit gestresster Eltern bietet das „Libber“-Team wieder an. In der Zeit zwischen Montag, 22. Juli, bis Freitag, 9. August 2013, kümmern sich qualifizierte Fachkräfte täglich von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr um den Nachwuchs ab sechs Jahren.

Hierfür gilt, was auch bei den meisten anderen Angeboten zu beachten ist: Eine frühzeitige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Diese ist in einfacher Weise möglich ab Montag, 3. Juni 2013, indem man einfach im Städtischen Jugendzentrum unter der Nummer 02332 / 5570-10/11/12/18/26 – die Ziffern nach dem Bindestrich sind Alternativen – anruft oder persönlich in der Schulstraße 13, in Gevelsberg, vorbeischaut. „Auch wenn man sich nicht pünktlich anmelden konnte, ist auch eine spätere Kontaktaufnahme noch immer sinnvoll“, bittet Ulrich Hückelheim, die Flinte nicht ins Korn zu werfen: „Oft sind noch Plätze frei, oder gebuchte Teilnehmer mussten aus den verschiedensten Gründen im Nachhinein absagen.“

Die Jugendzentrums-Mitarbeiter sichern auch zu, dass bei den oft tagesfüllenden Aktivitäten die Mägen nicht knurren müssen. Eine Wuppertaler Großküche, auf die Belieferung von Betriebskantinen spezialisiert, liefert täglich frisch ein leckeres und kindgerechtes Mittagessen an. Viele Höhepunkte des Gevelsberger Ferienspaßes sind hier nur kurz angerissen. Wer mehr darüber wissen möchte, bekommt die Broschüre mit dem ausführlichen Programm in den Schulen, beim Jugendzentrum, der Stadtverwaltung und an vielen Stellen in Gevelsberg.