Heimatfestprogramm 2012 vorgestellt

Der Dacho-Vorstand in den Blaukitteln freut sich mit dem Team der Eventhalle Erkilic und Sicherheitschef Marc-André Gerber (hinten) aufs Heimatfest. (Foto: Stefan Scheler)

Schwelm. (Sche) „Um in der Dacho wirken zu können, sollte man in einer der 13 Nachbarschaften Mitglied sein“, beschied Dacho-Vorsitzende Christiane Sartor bei der Vorstellung des Schwelmer Heimatfestprogramms eine Anfrage des Hausherrn Israfil Erkilic beim Treffen in der Schwelmer Eventhalle vor wenigen Tagen: „Dass wir diesen Termin heute hier haben, ist aber schon ein guter Anfang.“

Die neue Veranstaltungshalle auf dem Gelände des ehemaligen Eisenwerks soll demnächst zum Zentrum nachbarschaftlicher Aktivitäten in der Kreisstadt werden. In Schwelms neuer guter Stube“ für Großereignisse stellt die Dacho unter anderem am Montag, 6. August, ab 17.30 Uhr die neue Heimatfestzeitung vor, und auch die Prämierung der Heimatfestzugsbeiträge findet in der Halle von Geschäftsführer Israfil Erkilic statt.

Die neue Ausgabe des Heimatfest-Journals ist ab Dienstag, 7. August 2012, 16 Uhr, im Tennisclub Blau-Weiß am Freiherr-von-Hövel-Weg und danach unter anderem in den Zeitungsläden der Stadt zu bekommen. An Redaktion und Gestaltung hat wieder ein engagiertes und kompetentes Team rund um Christa Wolff mitgewirkt. „Das Journal ist bereits gedruckt“, erklärte die Künstlerin und Heimatfreundin: „Auf 98 Seiten informieren wir in dem Heft, das jetzt in die Buchbinderei geht, ausführlich über das Leben in den Nachbarschaften. 3.000 Exemplare gehen in den Handel.“

Sicherheitschef Marc-André Gerber sowie Eventhallen-Manager Lars Günther und Geschäftsführer Israfil Erkilic (von links) unterstützen die Dacho. (Foto: Stefan Scheler)

Auf das Heimatfest stimmt traditionell 14 Tage vor Festbeginn der Historische Stadtrundgang ein. „Das war früher eine reine Altstadt-Veranstaltung“, erinnerte sich Christiane Sartor: „Seit einigen Jahren beziehen wir auch andere Stadtteile in die Touren ein.“ Diesmal ist das „Grenzgebiet“ zwischen Loh und Linderhausen an der Reihe. Am Freitag, 17. August 2012, startet man um 18 Uhr bei der Gaststätte Bick auf dem Höhenweg, nachdem der Nachtwächter, diesmal Michael Andrick von der Nachbarschaft Linderhausen, seinen Eid geleistet hat. Es geht dann in Richtung Döinghauser Spring, wo der Obernachbar der Heimatfreunde Loh, Walter Boecker, einen heimatkundlichen Vortrag hält. Die Schwelmer Symbolfiguren Kaal und Krischan“ sind ebenfalls mit von der Partie.

Den Auftakt des Schwelmer Stadtfests bildet am Freitag, 31. August 2012, der Heimatfestabend in der Mensa des Märkischen Gymnasiums. Um 19 Uhr öffnen sich die Pforten, und ab 20 Uhr beginnt das bunte Programm, gestaltet von zahlreichen heimischen Künstlern. Karten dafür gibt es ab Montag, 20. August, ab 14 Uhr. Am Heimatfestsamstag, 1. September, findet um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Christuskirche statt, bevor der Sonntag, 2. September, mit dem Heimatfestzug den Höhepunkt des nachbarschaftlichen Treibens bildet. „Um 12.30 Uhr muss der Zug stehen“, mahnte Festzugleiterin Karin Oelze-Böhmer: „Die Sirene kündet um 13 Uhr den Start des fröhlichen Korsos an, der diesmal aus drei heimatkundlichen Wagen, 20 Motivwagen, 25 Fußgruppen und 23 Einzelgängern besteht.“ 1.100 Personen nehmen, musikalisch begleitet von acht Kapellen, am Zug teil, der eine Länge von gut einem Kilometer aufweisen wird.

Für die Sicherheit musste man sich einige Gedanken machen. „Das waren schlaflose Nächte“, seufzte Dacho-Chefin Christiane Sartor. Das Technische Hilfswerk ist nicht mehr so zahlreich vertreten wie in vergangenen Jahren, wo bis zu 20 THW-ler die Straßen sperrten und für Notfälle bereitstanden. Jetzt springt das Sicherheitsunternehmen von Marc-André Gerber in die Bresche und stellt zehn Mitarbeiter plus Reserve. In und an den THW-Fahrzeugen sind dann immer noch zehn Ehrenamtliche präsent.

Nach dem Zug ist vor der Siegerehrung, die diesmal am Montag, 3. September, ab 15.30 Uhr in der Eventhalle über die Bühne geht. Einlass ist eine halbe Stunde zuvor, und Karten gibt es in der Eventhalle selbst, bei Radio Kalthoff, Mode Uhlenkott, Jürgen Reschops Sportshop, Frisör Bredtmann und der Metzgerei Jürgen Ranft. Informationen dazu hat Eventhallen-Manager Lars Günther unter Ruf 02336/ 4746835 parat, der auch Kartenbestellungen entgegennimmt.

Am Dienstag, 4. September 2012, steigen um 16 Uhr die Luftballons auf der Kirmes am Riesenrad zur Wettfahrt auf, bevor am Abend ein prächtiges Höhenfeuerwerk das Schwelmer Heimatfest beschließt.