Jahreskalender von Peter Dahms

Im Stefansbachtal gelang Peter Dahms diese gespiegelte Ansicht der Holzbrücke, die ebenfalls in seinem neuen Jahreskalender zu finden ist. (Foto: Peter Dahms)

Gevelsberg. (zico) Die schönsten Seiten Gevelsbergs begleiten den interessierten Betrachter auch 2011 durch das Jahr – und zwar mit dem prächtigen Foto-Kalender über die Engelbertstadt, dessen zweite Ausgabe Peter Dahms jetzt vorlegt. Angesichts des großen Zuspruchs für den „Erstling“ aus dem Vorjahr führt der Ruheständler sein Kalenderpublikum erneut an bekannte und weniger bekannte Orte Gevelsbergs, die er mit Meisterhand fotografiert hat.

„Ich habe einige Anregungen aufgenommen und das Erscheinungsbild leicht verändert“, so Peter Dahms, der schön im Schüleralter fotografierte – seinerzeit mit einer Dacora, einer Messsucherkamera mit Automatik. Die hatte er sich seinerzeit ebenso zusammen gespart wie später eine Exa IIb, die er sich als Lehrling kaufte. Der Jahresbegleiter für 2011 ist vom Format her etwas kleiner, damit er besser an auswärtige Gevelsberg-Fans verschickt werden kann, und auf den monatlichen Seiten finden sich nun auch Bildunterschriften, die erklären, wo das Foto aufgenommen wurde. Samstag und Sonntag, die Wochenendtage, sind nun grün unterlegt und erleichtern so die rasche Orientierung.

Auch für den neuen Kalender ist Peter Dahms wieder mit seiner Rollei Flex High 6 – dem letzten Spitzenmodell der Firma, wie der Fotograf anmerkt – los gezogen, um seine Stadt ins Bild zu setzen. Am Ehrenmal war der 64-Jährige ebenso wie im Stefansbachtag, am Schulzentrum West oder in abgelegenen Straßen, um Motive aufzunehmen, die anderen noch nicht ins Auge sprangen. „Oft gehe ich mehrfach zu einem Motiv, um es genau so aufnehmen zu können, wie ich es mir vorstelle“, berichtet Dahms, der Diplom-Ingenieur und Diplom-Kaufmann ist. Gearbeitet hat er als Prokurist einer Firma, die Pumpen für die Druckindustrie sowie für Laseranlagen herstellt.

„Ich fotografiere vor allem gern Landschaften und Gebäude. Aber auch Kinder und Menschen im Ausland sind spannende Motive“, verrät Dahms, der seit 1991 in Gevelsberg lebt: „Wenn mich die Fotografie nicht gereizt hätte, dann wäre ich wohl Maler geworden. Sein neuer Kalender, der in einer Auflage von 100 Exemplaren gedruckt wurde, ist ab sofort zum Preis von 16.90 Euro in der Buchhandlung Appelt an der Mittelstraße in Gevelsberg erhältlich.