Kanalsanierung Kaiserstraße

Schwelm. Die Technischen Betriebe Schwelm werden ab kommenden Dienstag, 6. Juni, den öffentlichen Mischwasserkanal in der Kaiserstraße sanieren. Die Arbeiten erfolgen im geschlossenen Verfahren mittels Kaliberbersten. Dies bedeutet, dass die alten Kanalrohre unterirdisch „aufgeweitet“ werden und ein neues Kanalrohr eingezogen wird. Für dieses Verfahren sind in den Schachtbereichen und den Hausanschlussleitungen teilweise offene Baugruben zu erstellen. Ansonsten erfolgt eine geschlossene, unterirdische Sanierung. Neben dem vorhandenen Kanal werden auch zwei Schachtbauwerke saniert. Die Sanierungslänge beträgt rund 80 Meter.

Die Baustelle wird im Bereich der Einmündungen Gartenstraße bis Schulstraße eingerichtet. Es ist eine halbseitige Sperrung notwendig, sodass eine Einbahnstraßenregelung im Bereich der Baustelle erforderlich wird. Der Verkehr wird von der Hauptstraße aus kommend einspurig an der Baustelle in Fahrtrichtung Viktoriastraße vorbeigeführt. Verkehrsteilnehmer, die von der Viktoriastraße in Richtung Hauptstraße fahren möchten, werden per Umleitung an der Baustelle vorbeigeführt. Die Umleitung erfolgt über die Herzogstraße und die Kurfürstenstraße. Der Schwerlastverkehr wird über die Talstraße/Berliner Straße beziehungsweise die Bahnhofstraße umgeleitet.
Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus der Schulstraße können in Fahrtrichtung Viktoriastraße einbiegen. Aus der Gartenstraße kommend wird das Einbiegen in Fahrtrichtung Hauptstraße möglich sein.
Als Ansprechpartner für Rückfragen der Anlieger stehen von der ausführenden Firma Alfes + Sohn GmbH Gerhold Alfes (Tel. 02762 / 7446), und seitens der Technischen Betriebe Schwelm der Technische Leiter Karsten Migchielsen (Tel. 02336 / 804743) zur Verfügung.
Bei Baumaßnahmen in dieser Größenordnung lassen sich Schmutz, Lärm und auch Behinderungen des Straßen- und Fußgängerverkehrs nicht vermeiden. Alle am Bau Beteiligten werden ihren Teil dazu beitragen, dass diese Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden.