Kirmes und Baustelle: Umleitungen in Voerde

Voerde. Traditionell findet vom 10. bis 13. Juni in Ennepetal die Voerder Kirmes statt. Deswegen wird die Lindenstraße von Freitag, 9. Juni, circa 9 Uhr, bis Mittwoch, 14. Juni, circa 9 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Alle verkehrenden Buslinien werden über den Amselweg, die Effeystraße und die Königsberger Straße umgeleitet. Betroffen sind die Linien 511, 529, 550, 551, 573 und 574.

Der Haltepunkt „Voerde Mitte“ kann nicht bedient werden. In der Effeystraße und der ­Milsper Straße werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Haltestelle „Ennepetal-­Voerde“ (in Fahrtrichtung Milspe) wird von der Lindenstraße auf die Loher Straße verlegt.
Für die Linie 550 gilt: Die am Sonntag zu bestimmten Zeiten nur zwischen Voerde und Breckerfeld verkehrenden Fahrten beginnen an der Haltestelle „Voerde“ (Westfeld). Während dieser Zeit ist ein unmittelbarer Umstieg zur Linie 511 in und aus Richtung Hagen nicht gegeben.
Während des Festumzuges am Samstag, 10. Juni, kommt es in der Zeit von circa 13 Uhr bis circa 15 Uhr zu folgenden Einschränkungen im Linienverkehr: Die Milsper Straße wird zwischen den Einmündungsbereichen Boesebecker Straße und Lindenstraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Linien 550 und 551 werden über die Königsberger Straße und ­Boesebecker Straße zur Milsper Straße umgeleitet.
Folgende Haltestellen können in dem oben genannten Zeitraum nicht bedient werden: Quabecke, Wiemerhofstraße, Elsternweg, Falkenweg, Röthelteich, Hellweg, Gustav-Bohm-Straße, Sonnenweg und Friemannweg.
Großbaustelle Voerde
Auch nach der Voerder Kirmes müssen sich die Fahrgäste neu orientieren. Denn durch die Großbaustelle in Voerde, die sich nahtlos der Kirmes anschließt, müssen die Busse der VER weiter umgeleitet werden. Hintergrund: Aufgrund von Kanalbauarbeiten wird die Lindenstraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Wichtig: Dabei handelt es sich um eine andere Streckenführung als bei der Voerder Kirmes.
Die Umleitungen beginnen am Mittwoch, 14. Juni, circa 9 Uhr, und dauern voraussichtlich bis Mitte Juli. Damit sich die Fahrgäste der VER rechtzeitig auf die neue Streckenführung einrichten können, folgen die wichtigsten Informationen. Betroffen sind die Linien 511, 529, 550, 551, 573 und 574.
Die Busse werden wie folgt umgeleitet: Alle Fahrten der Linien 511 und 529 in und aus Richtung Hasperbach werden über die Hagener Straße geführt. In Höhe des Friedhofsweges (in Fahrtrichtung ­Haspe) und auf der Loher Straße (nur Linie 511 in Fahrtrichtung ­Milspe) sowie im Einmündungsbereich Wilhelmstraße (nur in Richtung Voerde) werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Haltestellen „Voerde Mitte“, „Bergstraße“ und „Febi“ entfallen.
Alle Fahrten der Linien 550, 551, 573 und 574 werden über die Wilhelmstraße und ­Hagener Straße umgeleitet. Der Haltepunkt „Voerde ­Mitte“ kann nicht bedient werden. Als Ersatz werden die Haltestellen „Bergstraße“, „Febi“, „ZET“ (Richtung Voerde: Ersatzhaltestelle Hagener Straße, Richtung Milspe: bestehende Haltestelle ZET) angefahren.
Die am Verkehrstag Sonntag zu bestimmten Zeiten nur zwischen Voerde und Breckerfeld verkehrenden Fahrten der Linie 550 beginnen an der Haltestelle „Voerde“ (Westfeld).