Lieblingsbücher rund um die Uhr

EN-Kreis. Eine schlaflose Nacht und plötzlich Lust auf ein neues Buch? Drei Wochen Strandurlaub und kein Platz für fünf neue Bücher im Koffer? Diese Probleme stellen sich für Bürger in vier von neun Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises zukünftig nicht mehr. Die Kunden der öffentlichen Bibliotheken in Ennepetal, Hattingen, Schwelm und Witten profitieren ab sofort vom Projekt „OnleiheRuhr“. Diese Online-Bibliothek steht rund um die Uhr und an jedem Ort für den Download digitaler Medien zur Verfügung.

Das Kunstwort „Onleihe“ leitet sich von den Begriffen „online“ und „Ausleihe“ ab. OnleiheRuhr ist ein Verbundprojekt, an dem neben den vier Städten aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis auch Bochum und Herne beteiligt sind. Das gemeinsame digitale Angebot wird damit von sechs Bibliotheken ganz unterschiedlicher Größe aus selbstständigen beziehungsweise kreisangehörigen Kommunen realisiert.

Der Name OnleiheRuhr wurde bewusst gewählt, um den aus dem Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 resultierenden Gedanken der regionalen Verbundenheit auszudrücken. Die teilnehmenden Bibliotheken sind gleichberechtigte Kooperationspartner. Sie haben sich in gemeinsamen Sitzungen über Bestandsaufbau und Vermarktung abgestimmt und ihre Mitarbeiter für die Weitergabe des neuen Angebots geschult. Die Stadtbücherei Bochum hat als größter Kooperationspartner die Koordination und Kommunikation im Verbund übernommen.

Aufgrund der schwierigen Haushaltssituation in vielen Teilnehmerstädten war die Realisierung der OnleiheRuhr für die beteiligten Bibliotheken nur im Rahmen der Verbundlösung und mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen möglich. 60 Prozent der Gesamtkosten von 149.000 Euro werden vom Land übernommen.

In OnleiheRuhr finden Kunden der Verbundbibliotheken die gleichen Medientypen wie in der realen Bibliothek, allerdings in digitaler Form. Zum Start umfasst der elektronische Bestand über 6.000 E-Books mit Romanen, Lernhilfen, Ratgebern oder Reiseführern, E-Audios mit Hörbüchern oder Sprachtrainern, E-Videos mit Dokumentarfilmen oder Lernvideos sowie E-Papers von Tageszeitungen und Zeitschriften.

Unter www.onleiheruhr.de wird das Medienangebot aufgerufen. Nach der Auswahl eines Titels muss sich der Kunde mit der Nummer seines Bibliotheksausweises und seinem Passwort anmelden. Danach kann er die Medien auf PC, E-Book-Reader, MP3-Player oder Smartphone herunterladen. Die Vorteile von E-Medien sind beispielsweise die Möglichkeit, Schriftgrößen anzupassen oder eine Volltextsuche durchzuführen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie nicht zu spät zurückgegeben werden können und somit auch nie Säumnisentgelte anfallen: Nach Ablauf der Leihfrist erfolgt die „Rückgabe“ automatisch – die Dateien lassen sich schlicht nicht mehr öffnen.