Rote Pullover und Mützen für ein Jubiläums-Zeichen

Ein zauberhaftes Bild zeichneten die Rotkreuzler auf die Berliner Repräsentiermeile: ein rotes Menschenkreuz vor dem Brandenburger Tor. (Foto: DRK-Generalsekretariat Pressestelle)

EN-Kreis. Rund 1.800 Engagierte aus ganz Deutschland haben am 13. Januar 2013 ein riesiges rotes Kreuz vor dem Brandenburger Tor in Berlin geformt. Mit dabei waren 13 Ehrenamtliche aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, unter ihnen auch der 1. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Gevelsberg Jan Peterson. Ausgerüstet mit roten Pullovern und Mützen wurden sie ein Teil des roten Menschenkreuzes. Die Aktion war der Startschuss für das Jubiläumsjahr 2013, in dem das Rote Kreuz seinen 150. Geburtstag begeht. Das Jahr 2013 steht für das DRK ganz im Zeichen des Ehrenamts.

Ganz in Rot: Das DRK-Jubiläumsjahr begrüßten auch einige Gevelsberger Rotkreuzler vor dem Brandenburger Tor in Berlin. (Foto: DRK Gevelsberg, Holger Fuchs)

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters sagte dazu: „Seit 150 Jahren helfen Rotkreuzler, Not zu lindern. Heute sind viele soziale Dienste in Deutschland nur mit Hilfe von ehrenamtlichem Engagement möglich. Das wird auch in den kommenden Jahren, mit einer immer älter werdenden Bevölkerung, immer wichtiger. Ich mag mir nicht vorstellen, was unsere Gesellschaft ohne das Rote Kreuz wäre.“

Die Aktions-Teilnehmer waren größtenteils ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK und waren sehr weit angereist, um dabei zu sein.

Auch DRK-Botschafterin Jeanette Biedermann und DRK-Botschafterin Jette Joop standen rot gekleidet im Kreuz. Jeanette Biedermann war schon Botschafterin des DRK-Jugendrotkreuzes, bevor sie im Jahr 2003 Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes wurde. Seit Beginn ihres Engagements setzt sie sich für Straßenkinder in Peru ein. Für ihren Einsatz wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Die Designerin Jette Joop ist seit 2003 Kinderbotschafterin des Deutschen Roten Kreuzes. Sie hat unter anderem Kleider- und Schmuck-Kollektionen dem Roten Kreuz gewidmet und unterstützt zahlreiche Projekte für Kinder im DRK.

Das Deutsche Rote Kreuz war die erste der heute 187 nationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften der Welt und hat heute 3,5 Millionen Mitglieder. Über 400.000 Menschen engagieren sich freiwillig in der Organisation. Ehrenamtliches Engagement ist eine der wichtigsten Grundlagen für die Arbeit des Roten Kreuzes. Höhepunkt des Jubiläumsjahrs ist zentraler Festakt mit Bundespräsident Joachim Gauck in Stuttgart am 31. Oktober. Hier wird der Gründungstermin des Deutschen Roten Kreuzes gefeiert.

Das Rote Kreuz, genau genommen das Internationale Komitee vom Roten Kreuz, wurde im Februar 1863 in Genf gegründet. Im November im gleichen Jahr formierte sich der „Württembergische Sanitätsverein“ zur ersten Nationalen Rotkreuzgesellschaft.

Das Deutsche Rote Kreuz im Ennepe-Ruhr-Kreis ist ständig auf engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen, um das stetig steigende Leistungsspektrum adäquat wahrnehmen zu können. Interessierte können sich unter www.drk-ehrenamt-en.de über die ehrenamtliche Arbeit in den DRK-Ortsvereinen informieren und sich direkt an die entsprechende DRK-Gliederung wenden.