SonnTalk: Rätsel in Tüten

Von Claudia Eckhoff
Drei zugegeben sehr appetitlich aussehende Tütchen mit Gewürzmischungen hat uns die Tante aus Italien mitgebracht. Alle drei versprechen original süditalienischen Spaghetti-Genuss. Zur Auswahl stehen „Vesuviana“, „alla Caprese“ und „con limone e tonno“. Letzteres ist eindeutig: Es handelt sich offenbar um Zitrone und Thunfisch. Die anderen beiden hören sich eher nach Überraschungen an.
Bevor wir uns das munden lassen können, haben wir aber erst noch mit den deutschen Rezept-Übersetzungen auf den Packungs-Rückseiten zu kämpfen.
Bei „Vesuviana“ heißt es: „Setzen Sie die Mischung in einem Medium Pfanne, rehydrieren mit einem Glaskochendes Wasser und kochen bei schwacher Hitze circa fünf Minuten. In vier tablespoons Öl und rühren zwei Minuten. In 500 Gramm Tomaten (Konserve, frisch oder Vergangenheit) und weiter kochen für weitere Top fünfzehn Minuten. Die Nudeln getrennt nach Funktionspaket.“
Noch besser liest sich „alla Caprese“: „Geben Sie den Reiniger in einer Pfanne mit etwas Wasser aus, um es zu bedecken. Kochen geringe Wärmentwicklung, so dass es zu verdampfen. Fügen Sie das Öl hinzugeben. Fünf frische Tomaten und kochen bei schwacher Hitze etwa zehn Minuten, In der Zwischenzeit kochen Die Nudeln getrennt, ablaufen und werfen in die Pfanne mit der Sauce.“
Die Thunfisch-Mischung hält sich knapp: „Die Mischung in einem mittelgroßen Topf. Revive ihn mit einer Tasse kochendem Wasser bei schwacher Hitze (fünf Minuten). Fügen Sie das Öl und braten Sie das Ganze etwa fünfzehn Minuten. Inzwischen die Nudeln kochen getrennt und beim Kochenal dente, gießen Sie sie in die Pfanne (zwei Minuten) hinzufügen eine Dose Thunfisch und gut mischen.“
Na gut, ich setze dann schon mal das Wasser auf. Wer sich traut, darf probieren.
Schönen Sonntag.