Stadtrat Schwelm ehr und stellt Unternehmer vor

Schwelm. In der jüngsten ­Sitzung des Schwelmer Stadtrates wurde Hans-Otto ­Lusebrink für seine 20-jährige Ratsmitgliedschaft geehrt. Der Christdemokrat war zunächst von 1984 bis 1992 im Stadtrat und dann erneut von 1999 bis 2009. Aktuell gehört er seit dem 16. Juni 2014 dem ­Gremium wieder an.

Im Laufe dieser Jahre hat der Kommunalpolitiker in vielen unterschiedlichen Gremien mitgearbeitet. Seit Juli 2014 ist er Ordentliches Mitglied unter anderem im Liegenschaftsausschuss, im Hauptausschuss und im Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung, dessen stellvertretender Vorsitzender er ist. Als stellvertretendes Mitglied gehört er der Verbandsversammlung des Volkshochschulzweckverbands und dem Verwaltungsrat der Technischen Betriebe Schwelm (TBS) an.
Schwelms stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Sartor, die für die verunfallte Bürgermeisterin die Sitzung des Rates leitete, gratulierte Hans-Otto Lusebrink für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement.
Eine weitere Besonderheit der Ratssitzung war der Besuch von Ralf Stoffels, Präsident der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Er war vor einiger Zeit von Schwelms Bürgermeisterin Gabriele Grollmann gebeten worden, sich und seine Aufgaben im Rat der Stadt Schwelm vorzustellen – sozusagen ein Heimspiel, ist der vielseitig engagierte Unternehmer als gebürtiger Schwelmer doch vielen Bürgerinnen und Bürgern vertraut.
Stoffels schlug den Bogen vom Abitur am Märkischen Gymnasium Schwelm über die Familie (Ralf und Doris Stoffels sind Eltern zweier erwachsener Kinder) bis zum Beruf als Geschäftsführender Gesellschafter seines Unternehmens „BIW Isolierstoffe GmbH“ in Ennepetal, das seine Ursprünge in Schwelm hatte.
Schon seit vielen Jahren macht sich Ralf Stoffels für die Steigerung der Attraktivität der Stadt Schwelm stark (Mitarbeit unter anderem in den ehrenamtlichen Arbeitskreisen Innenstadtgestaltung und Wirtschaft / Arbeit der GSWS). Darüber hinaus hat er zu seinem 50. Geburtstag die gemeinnützige Ralf-Stoffels-Stiftung für Jugendliche, Soziales, Kultur und Stadtentwicklung in Schwelm gegründet. Sein Engagement auch im Bereich der Flüchtlingsintegration ist hinlänglich bekannt.
Ebenfalls viele Jahre arbeitete Ralf Stoffels auf unterschiedlichen Ebenen der SIHK mit. Seit 2003 ist er Mitglied der SIHK-Vollversammlung, 2015 wurde er zu einem der Vizepräsidenten der Kammer gewählt und im September 2016 zum Präsidenten der SIHK, die die Interessen der Gewerblichen Wirtschaft ihres Bezirks (Hagen, Märkischer Kreis sowie der Ennepe-Ruhr-Kreis ohne Witten und Hattingen) vertritt. Mitglieder der Industrie- und Handelskammer sind alle Gewerbetreibenden aus Industrie, Handel, Verkehr, Banken, Versicherungen und Dienstleistungen – derzeit ca. 46.000 Betriebe.