Tipp-Kick-Turnier in Gevelsberg ist Frauensache

Trainierten fleißig für das AVU-Familienfest (v.r.): Bürger­meister Claus Jacobi

Trainierten fleißig für das AVU-Familienfest (v.r.): Bürger­meister Claus Jacobi, Kerstin Thiel (Leiterin des Awo­Seniorenzentrums), Klaus Bruder (AVU), Manuela Winter (TKC Gevelsberg), Siggi Gies (TKC) und AVU-Vorstand Uwe Träris. (Foto: Christina Schröe

Gevelsberg. (Red./cs) Es sind noch etwa drei Monate bis zum großen Gevelsberger TippKick-Turnier beim AVU-Familienfest – kein Grund für Awo-Seniorezentrum-Leiterin Kerstin Thiel und Bürgermeister Claus Jacobi das Training auf die lange Bank zu schieben.

Am Donnerstag trainierten die beiden bereits fleißig bei Torte und Kaffee im Seniorenzentrum an der Kampstraße. Und das sogar für einen guten Zweck. Denn mit jedem Tor in der Traininsgphase füllt sich der Spendentopf für insgesamt zehn Demenzeinrichtungen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Letztlich verlor die Paarung Thiel/­Jacobi zwar 0:1 gegen das Trainings­team der AVU, die Freude am Spiel war aber trotzdem allen Anwesenden ins Gesicht geschrieben.
Damenteams gesucht
Als großes Vorbild für das Tipp-Kick-Turnier gilt in diesem Jahr die Fußball-Europameisterschaft der Frauen, weshalb die AVU weiterhin auf der Suche von Frauenteams ist – eine Tipp-Kick-Erfahrung sei nicht von Nöten. Ein Team besteht jeweils aus zwei Personen ab 16 Jahren. Bewerbungen sind noch möglich. Weitere Infos gibt es unter www.avu.de/tipp-kick.
Popp als Patin
„Fußball ist diesmal Frauen-­Sache“, erklärt AVU-Vorstand Uwe Täris. „Ich freue mich, wenn viele mitmachen und sich für ein so wichtiges Thema wie Demenzhilfe engagieren.“ Gevelsbergs Bürgermeister Claus Jacobi ergänzt: „Ich finde es toll, dass Alexandra Popp die Patenschaft für das Turnier übernommen hat. Das zeigt, dass sie mit ihrer Heimatstadt immer noch eng verbunden ist.“ Die Fußball-Nationalspielerin und Olympiasiegerin war sofort begeistert als sie von dem Turnier für den guten Zweck hörte.
Neun weitere Trainings
Bis zum großen Turnier im Juni finden noch neun weitere Vorbereitungsturniere im Kreis statt, bei denen ebenfalls Geld für die erzielten Trainingstore von der AVU gespendet wird.
Wichtigstes Ziel der Aktion ist es, mehr Aufmerksamkeit für das Thema Demenz zu wecken, was Kerstin Thiel von der Awo besonders am Herzen liegt: „Wir möchten die Menschen auffordern, sich frühzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen – und nicht erst, wenn man selbst oder jemand im direkten Umfeld davon betroffen ist.“
Kick-Tisch für Awo-Bewohner
Für die Bewohner des Awo-Seniorenzentrums in Gevelsberg gab es nunmehr einen eigenen Tipp-Kick-Tisch, um an die schönen Erfahrungen des Trainingstages anknüpfen zu können.