Tommy Emmanuel in Ennepetal

Ennepetal. (Red./as) Er ist ein Weltstar. Ein Künstler an den Saiten. Und: Er kommt nach Ennepetal. Die australische Gitarrenlegende Tommy Emmanuel spielt am Dienstag, 30. Juni 2015, um 20 Uhr im Haus Ennepetal, Gasstraße 10.

19-en-enne-tommy-emmanuel-2sp-c-allan-clarkeWo auch immer Tommy Emmanuel auftritt, er hinterlässt ein fasziniertes Publikum. Ob Eigenkomposition oder Coverversion: Emmanuels Spiel ist immer brillant und konfrontiert mit zahllosen unterschiedlichen Stilen und Stimmungen. Als einer der weltbesten Vertreter des Fingerstyle zeigt er seinem Publikum, wie eine Gitarre auch klingen kann.

Leidenschaft in jedem Ton

Tommy Emmanuels Karriere beginnt schon früh: Seine Familie war sehr musikalisch. Bereits mit sechs Jahren soll Klein-Tommy Gitarre auf fast professionellem Niveau gespielt haben. Seit seiner Kindheit steht er auf der Bühne und ist ein echter Vollblutmusiker. Atemberaubende Läufe, rhythmisches Picking, müheloses Wandeln durch sämtliche Tonarten, mal laut, dann wieder leise: Es klingt, als spiele ein komplettes Orchester. Die Leidenschaft erklingt in jedem Ton.

Er ist ein Star – und ein bescheidener Mensch. Ihm geht es nicht um Ruhm, nicht um Geld oder Anerkennung, sondern ausschließlich um die Musik. Um gezupfte, geschlagene, gehauchte Gefühle. Von tiefer Melancholie bis hin zu euphorischer Lebensfreude nimmt er seine Zuhörer mit und lässt sie nicht mehr los. Seine Plattenverkäufe liegen im Millionenbereich, es gab Grammy-Nominierungen, einen Auftritt bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in Sydney. Doch der Weltstar machte nie mit Allüren, sondern mit sozialem Engagement und riesengroßer Liebe zur Musik von sich reden.

Eintrittskarten für das Konzert am 30. Juni 2015 gibt es schon jetzt zum Preis 33 bis 57 Euro (Goldticket) plus Vorverkaufsgebühren. Die Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Schon jetzt weisen „3 Dog“-Entertainment und Leo-Theater auf drei weitere Konzerte hin: The Hooters am 31. Juli um 21 Uhr, Ute Lemper am 1. August um 20 Uhr und Blueslegende John Mayall am 23. September um 20 Uhr. Auch für diese Gastspiele gibt es bereits Tickets im Vorverkauf.