VER: Busse an Weihnachten, Nachtexpresse zum Jahreswechsel

EN-Südkreis. Wie in den vergangenen Jahren auch wird das
Verkehrsangebot auf den Buslinien der VER an den Feiertagen zu Weihnachten und
zum Jahreswechsel dem Bedarf angepasst.
An Heiligabend gilt der Samstagsfahrplan, Betriebsende ist
aber bereits zwischen 18 und 19 Uhr.
Am 1. und 2. Weihnachtstag gilt der Sonntagsfahrplan,
allerdings fahren die Busse erst ab 10 bis 11 Uhr sowie am 1. Weihnachtstag, 25.
Dezember, nur bis etwa 21 Uhr. Am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, ist das
Betriebsende dann wie im normalen Sonntagsfahrplan.
An Silvester, 31. Dezember, fahren die VER-Linien nach dem
Samstagsfahrplan und stellen im Zeitraum zwischen 20 und 22 Uhr zunächst den
Betrieb ein. Weiter geht es dann in der Silvesternacht ab 0.30 Uhr mit
Nachtexpress-Linien, die bis 5 Uhr morgens im Einsatz sind.
Nachtexpresse
Zum Jahreswechsel 2016/2017 verkehren in den Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises
wieder die VER-Nachtexpress-Linien. Von etwa 0.30 bis 5 Uhr sorgen sechs Linien
für eine sichere und entspannte Heimfahrt. Die
Busse orientieren sich dabei weitgehend an den üblichen, bekannten
Linienwegen. An den Knotenpunkten „Ennepetal Busbahnhof“ (NE17, NE27 und NE47),
„Sprockhövel-Haßlinghausen“ (NE4 und NE27) sowie „Hattingen Mitte“ (NE4 und
NE41) sind die Linien fahrplantechnisch miteinander verknüpft; in Gevelsberg,
Schwelm, Wuppertal-Oberbarmen und Wetter bestehen Verbindungen zu den
S-Bahnlinien 5 und 8. In Herdecke, Hagen-Haspe und Hagen-Westerbauer sind die
Linien mit dem Nachtnetz der Hagener Straßenbahn (NE3, NE19) verknüpft. In
Wuppertal-Oberbarmen bestehen direkte Umsteigemöglichkeiten von und zur
Schwebebahn, in Essen-Burgaltendorf besteht eine Verknüpfung zum
NachtExpress-Angebot der Essener Verkehrs AG.
Im Einzelnen verkehren in der Silvesternacht die folgenden Linien: Die Busse
der NE4 verkehren zu den bekannten Abfahrtszeiten auf dem gewohnten Linienweg
zwischen Sprockhövel-Haßlinghausen und Bochum Hauptbahnhof.Am Busbahnhof
Haßlinghausen bestehen Anschlüsse zum Nachtexpress 27 in und aus Richtung
Gevelsberg.
Die Linie NE17 verkehrt von Hagen-Haspe über den Linienweg
der 511 nach Ennepetal Bus-Bahnhof. In Haspe bestehen Umsteigemöglichkeiten zum
NE3 in und aus Richtung Hagen Stadtmitte.
Der NE27 fährt zwischen Ennepetal-Voerde und
Sprockhövel-Haßlinghausen über den Linienweg der 551. In Ennepetal-Milspe
bestehen Verbindungen zu den NE-Linien 17 und 47, in Gevelsberg sind Anschlüsse
an die S8, in Haßlinghausen an den NE4 gegeben.
Zwischen der Hattinger Innenstadt, Niederwenigern und Essen-Burgaltendorf
wird der NE41 eingesetzt. Dieser fährt auf dem
Streckenabschnitt von Hattingen Mitte nach Im Eickhof über den Linienweg der
Buslinie 141. In Niederwenigern erfolgt eine Anbindung im Einrichtungsverkehr
über Essener Straße, Kohlenstraße und Burgaltendorfer Straße.
Anschussmöglichkeiten bestehen in Hattingen Mitte (in und aus Richtung
Haßlinghausen und Bochum) und Burgaltendorf (in und aus Richtung Essen
Hauptbahnhof).
Der NE47 folgt zwischen Ennepetal Bus-Bf. und Oberbarmen
Bahnhof dem Linienweg der 608. Die Haltestelle „Helios Klinikum“ wird nicht
bedient. Verknüpfungen bestehen an den Knotenpunkten Ennepetal Busbahnhof (NE17
und NE27) und Oberbarmen Bahnhof (S8, Schwebebahn).
Die Linie NE57 verkehrt von Herdecke über Wetter bis nach
Hagen-Westerbauer über den Linienweg der Linie 553. Umsteigemöglichkeiten
bestehen in Herdecke (NE19), am Bahnhof Wetter (S5) und in Hagen-Westerbauer
(NE3).
Ab etwa 5 Uhr pausieren die Busse wieder, um schließlich an Neujahr, 1.
Januar, ab etwa 10 Uhr nach dem gewohnten Sonntagsplan zu fahren.
Weitere Infos sowie genaue Abfahrtzeiten gibt es unter www.ver-kehr.de.