Vogelgrippe: Stallpflicht im Ennepe-Ruhr-Kreis

EN-Kreis. Die sich bundesweit ausbreitende Vogelgrippe sowie
der bei einer tot aufgefundenen Ente in Hagen festgestellte Virus H5N8 hat nun
auch Folgen für alle Geflügelhalter in Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg,
Herdecke und Wetter.
Diese Städte wurden vom Veterinäramt des Ennepe-Ruhr-Kreises am Montag, 21.
November, aufgrund ihrer Nähe zu Hagen bzw. der Geflügeldichte als Risikogebiete
eingestuft.
Unterbringung
Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten
und Gänse müssen in den betroffenen Gebieten in geschlossenen Ställen gehalten
werden. Alternativ können sie in Volieren untergebracht sein, die so gesichert
sind, dass keine Wildvögel oder deren Kot eindringen können.
„Unsere Aufgabe ist es, so weit wie möglich dem aktuell hohen Risiko
vorzubeugen“, begründet Amtstierarzt Dr. Peter Richter die Entscheidung.
Auch Hunde und Katzen dürfen in Sperrbezirken nicht frei herumlaufen.
Kleine Betriebe
Laut einer Verordnung dess Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
müssen ab sofort auch Halter von Geflügelbeständen mit weniger als 1.000 Tieren
ein Bestandsregister führen und ihre Ställe gegen unbefugtes Betreten sichern,
Schutzkleidung benutzen und diese anschließend desinfizieren oder entsorgen
sowie Einrichtungen zum Händewaschen und zur Desinfektion der Schuhe vorhalten.

Bei aller Achtsamkeit und mit Blick auf alle Vorsichtsmaßnahmen unterstreicht
Richter aber auch: „Alle Bürger sollten Ruhe bewahren. Für Menschen ist das
Virus nach derzeitigem Kenntnistand nicht gefährlich. Im Fokus stehen vielmehr
die Risiken, dass Geflügelhalter ihren Bestand verlieren und finanzielle Schäden
für die gesamte Geflügelwirtschaft.“
Verbreitung
Seit dem 8. November wurde in verschiedenen Bundesländern bei mehr als 100
Wildvögeln der hochansteckende Vogelgrippe-Typ H5N8 nachgewiesen. Auch vier
Hausgeflügelbestände in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein waren
betroffen. Erste Fälle aus Nord­rhein-Westfalen wurden aus dem Kreis Wesel
sowie der Stadt Hagen gemeldet.