Erfolgreich im Kampf gegen Drogendealer

    Drei Monate lang war die Kriminalpolizei des Ennepe-Ruhr-Kreises zwei Hattinger Drogendealern auf der Spur. Nun konnten sie dingfest gemacht werden. (Foto: Polizei)

    EN-Kreis. Der Kriminalpolizei des Ennepe-Ruhr-Kreises ist es nach intensiven und umfangreichen Ermittlungen gelungen, zwei mutmaßliche Drogendealer dingfest zu machen. Nach insgesamt dreimonatiger Ermittlungszeit wurden die Beamten auf die Spuren eines 38-jährigen und eines 54-jährigen Hattingers geführt. Nun war der Ermittlungsstand so weit, dass am Dienstag, 9. Januar, insgesamt vier Wohnungen im Hattinger Stadtgebiet durchsucht werden konnten, von denen aus die beiden agierten. Die Fahnder waren erfolgreich und konnten neben einer größeren Menge Bargeld insgesamt rund 1,2 Kilogramm Marihuana, 1000 Ecstasy-Tabletten und 2,1 Kilogramm Amphetamine sicherstellen. Der sichergestellte Wert des Marihuanas hat im „Straßenverkauf“ einen Gesamtwert von etwa 41.000 Euro. Der 54-jährige Mann wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und es wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen die Untersuchungshaft angeordnet.

    Gegen den 38-Jährigen wird nun weiter ermittelt. Auch er muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.