Heiße Kiste!

    Wenn man in diesen Tagen übers Schwitzen schreibt, dann kommt man um Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg kaum herum. Unser Verteidigungsminister ist angesichts der grimmigen Kälte derzeit wohl der einzige, der im kurzen Leibchen und bei offenem Fenster transpiriert wegen seiner Onkel-Doktor-schreibt-ab-Geschichte. Plagiatsvorwürfe ohne Ende, oder, wie die „Prinzen“ dermaleinst schon sangen: „Das ist alles nur geklaut“. Vielleicht sogar von den „Ärzten“?

    Wie dem auch sei, QuENgelbert hat seit Tagen einen gar schrecklichen Verdacht: Möglicherweise sind nicht nur viele Teile der Doktorarbeit des Freiherrn kopiert, sondern – der Freiherr selbst! Sitzt der echte zu Guttenberg am Ende eingesperrt im Keller seiner Bayreuther Universität, und an seiner statt eiert ein Plagiat des Verteidigungsministers vor laufenden Kameras mehr oder weniger weit um die Wahrheit herum, schwafelt von Fehlern und von Reue, falls er denn mit seiner Abschreiberei jemanden „verletzt“ haben sollte? Der echte „Gutti“ war doch immer so ein fescher, strahlender Saubermann. Das kann ja jetzt unmöglich dieselbe Person sein, oder doch? Nun ja – wir werden es vermutlich nie erfahren.

    Kommen wir aber zum eigentlich Thema, und das lautet ganz unverfänglich „Sex in der Sauna“. Dazu hat das Internet-Portal deutschland-antwortet.de Menschen befragt, die regelmäßig in die Sauna gehen, und herausgefunden: Ein Viertel aller Schwitzkastenfreunde hatte in der Sauna schon mal ein sexuelles Abenteuer! Sapperlot – seither geht der QuENgler mit einer gewissen Neugier zum Mittwochs-Aufguss, wo sich eine bis auf wenige Ausnahmen stets aus den selben Leuten bestehende Truppe trifft. Durschnittsalter: Gefühlte 75! Wer von euch Schwerenötern hat es denn nun faustdick hinter den Ohren? Der wohl beleibte Kantor etwa, der immer so verschmitzt lächelt? Der ehemalige Reformhaus-Besitzer, der früher als Gildo-Horn-Double für ein paar Monate deutschlandweit berühmt war? Der weise Altpensionär von den Stadtwerken? Der Schimpf-Opa, der immer wie ferngesteuert vor sich hin schlurft?

    Und vor allem: Mit wem? Denn bis auf die beiden jungen Mädchen, die sich neulich in die Altherrenriege verirrten, sind eigentlich so gut wie nie Damen anwesend, obwohl es ein gemischter Saunatag ist. Doch die Pressemitteilung behauptet es schwarz auf weiß: Sodom und Gomorrha – und das in QuENgelberts heißer Kiste!

    Der rotnasige Federreiter schlägt vor, dass sich die Jungs von deutschland-antwortet.de mal des mittwochs mit auf unsere Schwitzbank setzen und knallhart nachfragen. Internet haben die meisten von den transpirierenden Methusalems nämlich nicht. Dieses neue Misstrauen hat unser einstmals so harmonisch-vertrautes Saharaklima jedenfalls empfindlich erschüttert. War man doch bis dato so fest überzeugt, dass bei uns neben Aufgüssen allenfalls geistige Ergüsse auf dem Saunaplan stehen…