Phoenix vor Weihnachten

Hagen. (jh) Kurz vor Weihnachten wird es noch einmal hektisch für die Bundesliga-Basketballer von Phoenix Hagen: Am morgigen Samstag, 19. Dezember 2015, steht um 18.30 Uhr zunächst die Auswärtspartie bei den Eisbären Bremerhaven an. In der Arena am Ischeland geht es dann am Dienstag, 22. Dezember, weiter: Ebenfalls um 18.30 Uhr ist das Star-Ensemble von Alba Berlin zu Gast in Hagen.

Zeit zum Ausruhen haben die Feuervögel also nur wenig nach ihrem 100:60-Rekordsieg gegen Bayreuth vor einer Woche, ihrem bisher höchsten Erfolg überhaupt in der Basketball-Bundesliga.
Bremerhaven ist derzeit Tabellenletzter. Zwei Siege stehen bislang auf dem Konto der Mannschaft von Trainer Chris Harris, der den Job im November von seinem entlassenen Ex-Vorgesetzten Muli Katzurin übernommen hatte. Dass sich die Eisbären im Tabellenkeller der Liga wiederfinden, gehört zu einem der ungelösten Rätsel der Liga. Der Kader ist stark besetzt. Mit den erfahrenen Jerry Smith und Lorenzo Williams, der jüngst aus dem lettischen Ventspils zurückkehrte, stehen Chris Harris zwei gestandene Point-Guards zur Verfügung.

Der neue Shooting-Guard Kyle Fogg, mit 14,4 Zählern Top-Scorer der Eisbären, hat sich bestens integriert und gegen den MBC gleich 29 Punkte erzielt. Zwei Forwards wechselten vor Saisonbeginn aus Hagen nach Bremerhaven. Larry Gordon (9,3 Punkte), der im Schnitt 33 Minuten auf dem Parkett steht, und Fabian Bleck, der pro Partie elf Minuten spielt, sind feste Bestandteile der Eisbären-Rotation. Bleck musste kürzlich gegen den Mitteldeutschen BC aufgrund eines grippalen Infekts allerdings passen.

Starbesetzung

Das Team von Alba Berlin, das am 22. Dezember 2015 nach Hagen kommt, ist mit einigen Stars besetzt. Der meisteingesetzte Spieler ist Shooting-Guard Dragan Milosavljevic. Während sich Will Cherry und Jordan Taylor um den Spielaufbau kümmern, ist Center Elmedin Kikanovic vor allem unter den Körben zu finden. Flügelspieler Kresimir Loncar ist Kroate, doch Gerüchten zufolge soll er vor einer Einbürgerung stehen. Dabei sind die deutschen Positionen schon sehr gut besetzt.

Gleich vier deutsche Nationalspieler stehen im Aufgebot: die Small-Forwards Niels Giffey und Alex King sowie Shooting-Guard Akeem Vargas und Center Jonas Wohlfarth-Bottermann. Mit diesem Top-Team kämpfen die Berliner auch international: Im Euro-Cup zitterten sie sich am Mittwochabend mit einem 80:79-Sieg gegen Enel Brindisi in letzter Sekunde in die Zwischenrunde der letzten 32.