Raccoons-Nachwuchs zeigt starke Leistung

Ennepetal. Die Tee-Baller der Hagen Chipmunks waren vor wenigen Tagen zu Gast bei den „Minis“ der Ennepetal Raccoons. Gespielt wurde in der Kreissporthalle des Berufskollegs. Nachdem das junge Team der Waschbären die letzte Begegnung gegen die Streifenhörnchen mit 16:28 verloren hatte, wollte es Revanche.

Und das ließen sie ihre Gäste bereits im ersten Inning spüren: Mit einer deutlich besseren Schlagleistung als im Hinspiel entschieden sie den ersten Durchgang mit 7:6 Runs für sich. Im zweiten und dritten Durchgang kamen die Gäste jedoch immer besser in Gang und eroberten die Führung zurück, die sie bis zum Spielende auch nicht mehr aus der Hand gaben.

Dennoch ließen die Ennepetaler den Kopf nicht hängen und kämpften, um den Rückstand wieder zu verkürzen. So konnten sie das vierte Inning wieder zu ihren Gunsten entscheiden. Das Endergebnis von 31:24 für die Gäste war Nebensache für Trainer Stefan Kramer: Alle Kinder haben große Fortschritte gemacht. Unsere Offensivleistung war viel besser als im letzten Spiel und in der Defensive waren auch deutliche Verbesserungen zu erkennen. „Wenn die Kinder weiter so fleißig trainieren, sind wir nicht mehr weit von unserem ersten Erfolg entfernt.“