„Archiv 2020“: Schwelmer Fotos und Zeitungen geordnet

Schwelm. Bis zum Jahr 2020 soll Schwelms Stadtarchiv zukunftsfest strukturiert sein. „Archiv 2020“ heißt das Programm. Seit Herbst 2016 befassen sich geschichtsinteressierte Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich mit Ordnungsaufgaben im Stadtarchiv.

Vor kurzem traf sich die Runde im Haus Martfeld mit Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, die ihnen für ihr Engagement dankte, und dem neuen Archivar Jens Möllenbeck.

Die Ehrenamtler haben schon Ordnung in das historische Zeitungswesen des Archivs gebracht. Sie ordneten die Ausgaben der beiden früheren großen Schwelmer Tageszeitungen so vorbildlich, dass nun jedem Nutzer die Ausgaben der „Schwelmer Zeitung“ (1864 bis 1980) und des „Schwelmer Tageblatts“ (1897 bis 1930) mühelos zugänglich gemacht werden können.

Außerdem identifizieren sie historische Fotos von Schwelm, denn nicht ohne Weiteres kann man erkennen, welches Foto aus der „alten Zeit“ aufgenommen wurde und welches Gebäude oder welche Straßen abgebildet wurden.

Archivar Jens Möllenbeck ist neu im Stadt­archiv-Team. (Foto: Stadt Schwelm)

Neu im Team

Das professionelle Archiv-­Team von Museums- und Archivleiterin Cornelia Hackler und Marco Zwick hat mit Archivar Jens Möllenbeck eine weitere Verstärkung für zwei Jahre erhalten. Er wird sich u.a. mit der Ordnung des Stadtarchivs befassen und Ansprechpartner sein für alle, die sich im Rahmen des Projektes „Archiv 2020“ ehrenamtlich in Arbeitsgruppen um das Stadtarchiv kümmern.

Sein Büro hat er im Gebäude Bergstraße 7 zusammen mit Marco Zwick, Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste/Fachrichtung Archiv (FAMI). Beide sind aber auch im Haus Martfeld regelmäßig anzutreffen.