Auf die Ferien, fertig, los: Sommerprogramm des Jugendzentrums Gevelsberg

Die Kinder freuen sich schon mächtig darauf. Bürgermeister Claus Jacobi (Mitte) und Fachbereichsleiter Michael Pfleging (2.v.l.) würden auch am liebsten gleich selbst mitmachen. So verlockend ist das Programm das Adriana Ruiu (l.) und ihr Team vom städtischen Jugendzentrum für die Sommerferien vorstellen. (Foto: Claudia Eckhoff)

Gevelsberg. (ce) Kinderkultur und sensationelles Jahrmarkt­treiben verspricht der „Ferienspaß“, das Sommer-Programm des städtischen Jugendzentrums an der Schulstraße 13. Dass das kein leeres Versprechen ist, wissen die Gevelsberger Kinder und Eltern genau. „Schon im Oktober rufen uns Eltern an und wollen Details zu unserem Ferienprogramm erfahren, weil sie gern daran angelehnt ihren Familienurlaub planen würden“, berichtet Adriana Ruiu, Leiterin des Städtischen Jugendzentrums.

Pädagogik auf hohem Niveau

Dass hier an der Schulstraße hochwertige pädagogische Arbeit geleistet wird, davon ist auch Bürgermeister Claus Jacobi überzeugt. Das Sommerprogramm, das Adriana Ruiu und ihr Team stemmen, ist vielen Kindern wirklich wichtig, glaubt er. „Besonders im Circus-Projekt wachsen Kinder zusammen, die sich sonst nicht so schnell über den Weg laufen würden. Hier werden gesellschaftliche Grenzen durchbrochen, hier lebt Integration und das Selbstbewusstsein aller Kinder wird auf vielfältige Weise gestärkt“, sagt der Stadtvater.

Das ist weit mehr als einfach nur „Ferien für Daheimgebliebene“. Seit Donnerstag liegt die Broschüre mit allen Einzelheiten zum Gevelsberger „Ferienspaß“ an allen öffentlichen Stellen aus und wurde an die Kinder in den ersten bis sechsten Schulklassen verteilt.

Ferien gut planen

Nun heißt es: Pläne schmieden und die Sommerwochen gut planen. Der „Ferienspaß“ beginnt am Montag, 16. Juli, und endet am Samstag, 25. August. Die diesjährigen Sommerfestspiele finden am Samstag, 4. August, statt. Während der ersten fünf Ferienwochen wird von 7.30 bis 10.30 Uhr für 15 Euro pro Woche eine Frühbetreuung angeboten. Das eigentliche Ferienprogramm beginnt täglich um 10.30 Uhr und endet um 16.30 Uhr. Fester Bestandteil des Tages ist das Mittagessen in der „Café Bude“.

Heiß erwartete Highlights

Mit Spannung erwartet wird das mittlerweile dritte Gastspiel des Mitmach-Circus „Lollipop“ vom 16. Juli bis zum 4. August. Feuerspucken, Akrobatik, Zaubern oder Clownerie – für jedes Kind findet sich der richtige Workshop. Auf die Sommerfestspiele mit buntem Jahrmarktstreiben und der großen Circus-Gala darf man sich am Samstag, 4. August, von 14 bis 19 Uhr freuen.

Das Abenteuer-Camp mit Waldpädagogin Stefanie Bentz-Beckmann bietet vom 6. bis 16. August naturnahe Erlebnisse im Stadtwald. Es entsteht eine Waldbühne, Kulissen werden gebaut, ein Waldorchester gegründet. Alles das dient der „fantastischen Reise des Engelbert“. Aufgeführt wird das Stück am Mittwoch, 15. August um 15 Uhr.

Im Rahmen der „Märchenhaften Sommerferien Gevelsberg“ können Kinder ab sechs Jahren am Theater-Workshop von Dominik Meurer teilnehmen. Vom 20. bis 25. August geht es dabei um „Aschenputtel“. Das Theaterstück wird am Ende der Woche, am 25. August, um 11 Uhr aufgeführt.

Und für alle Kids, die nicht ganze Woche einplanen können, werden natürlich wieder Tagesfahrten angeboten. SO geht es am 10. August in den „Movie Park“ und am 17. August ins „Fort Fun“.

Für Kinder ab sechs Jahren bietet das Jugendzentrum vom 16. Juli bis zum 3. August von 10.30 bis 16.30 Uhr jede Menge Kreatives und vom 6. bis 17. August zur gleichen Tageszeit Sportliches.

Anmeldung

Anmelden können sich Kinder ab Montag, 18. Juni, täglich von 10 bis 19 Uhr persönlich oder telefonisch im Jugendzentrum an der Schulstraße. Auf Grund des riesigen Andrangs vor allem auf das Circus-Projekt und das Abenteuer-Camp und der jeweils begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen von Gevelsberger Kindern denen von Kindern aus den Nachbarstädten vorgezogen, auch wenn das Team hofft, allen interessierten Kids einen Platz bieten zu können. Entspannter sieht es bei den kostenlosen Angeboten direkt im Jugendzentrum aus: Hier sind keine ausgebuchten Termine zu befürchten.