„Boulevard Gevelsberg“: Drei Tage voller Genuss

Gevelsberg. (ce) Die Fest-Saison ist eröffnet. „Jetzt geht es Schlag auf Schlag“, sagt Gevelsbergs Bürgermeister Claus Jacobi bei der Pressekonferenz zum „Boulevard“, der vom 4. bis 6. Mai die Engelbert-Stadt in den Ausnahmezustand versetzen wird. „Nach dem gelungenen ‚Gevelsberger Frühling‘ reihen sich nun die Feiern nur so aneinander. Bis zu den Sommerferien gibt es beste Unterhaltung und gute Laune in der Stadt.“

In der Tat: Anfang Mai der „Boulevard“, Ende Mai das riesige Stadtfest anlässlich der 45-jährigen Partnerschaft mit der französischen Stadt Vendome – und dann folgt auch schon das Fest der Feste, die Gevelsberger Kirmes.

Erste Einzelheiten

Aber eins nach dem anderen. Der „Boulevard“ wirft seine Schatten schon voraus. Anfang dieser Woche konnte Citymanagerin Lena Becker im Namen von ProCity mit Gevelsbergs Eventmanager Klaus Fiukowski erste Einzelheiten verraten.

Gemeinsam mit ihr ließen sich die Boulevard-Unterstützer und -Sponsoren wie die Sparkasse Gevelsberg-Wetter, die Vollmann-Group, Gebrüder Nolte, Art-Veranstaltungstechnik und die Stadt Gevelsberg ein wenig in die Karten gucken.

Offiziell eröffnet wird das Stadtfest am Freitag, 4. Mai, um 19.30 Uhr auf der Gebrüder-Nolte-Bühne an der Neu­straße. Das Groß-Event endet am Sonntag, 6. Mai, um 18 Uhr.

Schlemmen, Genießen, Flanieren und Feiern

Die Mittelstraße zwischen Wittener Straße und Timpen wird von Freitag, 4. Mai, um 9.30 Uhr bis Sonntag, 6. Mai, gegen 21.30 Uhr gesperrt, um dem Fest seinen Raum zu geben. Gemütlich flanierend können die Festbesucher an allen Programmpunkten entlang schlendern und am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr sogar genüsslich „Ladele gah“ wie der Schweizer sagt, also schauen und shoppen.

Es gibt Programm, Musik und Live-Acts auf drei Bühnen und einen „Markt für Schönes & Ungewöhnliches“. Einzelhändler, Institutionen und Vereine locken mit Speis‘ und Trank sowie mit spannenden Aktionen. Ein Puppentheater und namhafte Bands unterschiedlichster Stilrichtungen sind längst gebucht. Vespas und Oldtimer werden schon für die Präsentation auf Hochglanz poliert. Die Musiker proben. Gastronome feilen an ihren Stadtfest-Schmankerln. Die Feuerwehr Gevelsberg bereitet ihre Uniform-Modenschau und eine Aktion zum Thema Rauch vor.

Das – und noch viel mehr – erwartet die Gevelsberger und ihre Gäste aus Nah und Fern. Weitere Einzelheiten zum dreitägigen „Boulevard“ gibt es in den nächsten Wochenkurier-Ausgaben.