Diakonie-Azubis: Examen bestanden

Hagen. Insgesamt 70 Auszubildende zählen die 18
Diakoniestationen der Evangelischen Pflegedienste Mark-­Ruhr aktuell, 16 von
ihnen haben jetzt ihre Prüfungen bestanden und sind examinierte
Pflegefachkräfte. Gemeinsam mit der Geschäftsführung und den Leitern der
Diakoniestationen wurde das gefeiert.
„Bei uns ist es üblich, dass wir unsere Auszubildenden auch übernehmen und
ihnen Karrieremöglichkeiten aufzeigen“, sagt Geschäftsführerin Regina Mehring,
die in diesem Zusammenhang auch auf die Sicherheiten, die Zusatzversorgung und
das gute Einkommen verweist, das der Tarifvertrag bei den Evangelischen
Pflegediensten bietet. Besonderen Grund zur Freude hatten Tanja Candemir, Karina
Brandt und Christine Witte. Sie haben ihre Ausbildung mit der Traumnote 1,0
abgeschlossen.
Zu den weiteren Absolventen zählen: Christine Klose, Sofia Putz, Mandy
Rauhut, ­Yvonne Maitkowski, Paula Russe, Yöngell Neslihan, Nikole Hermann,
Sadra Quass, ­Lorraine Symanzik, Daniela Back, Ivonne Kliemen und Sahra
Dienst. Unter ihnen sind auch Mitarbeitende, die zuvor als Pflegehilfskraft
gearbeitet haben und dank des Jobcenter-Projekts „Wegebau“ in eine
Ausbildungsförderung kamen.