EN-Baskets starten in die neue Regionalliga-Spielzeit

Schwelm. Für die EN Baskets Schwelm beginnt so etwas wie
eine neue Zeitrechnung. Im letzten Jahr stieg man, im Vorfeld unerwartet, aus
der 2. Bundesliga?/?ProB ab in die Regionalliga. Den Gesetzen des Sports
entsprechend hatte man sich deshalb von Trainer Pure Rademirovic getrennt und
mit zum Beispiel Ivan Krolo teure Teilzeitkräfte verpflichtet, um den
Ligaverbleib doch noch zu realisieren. Doch in den Play-downs war die Hypothek
aus der Hauptrunde zu groß, es blieb nur der Gang in die Regionalliga.
Ruhe bewahrt
Doch die Verantwortlichen in Schwelm haben diesen Abstieg nicht als totale
Niederlage begriffen, sondern als Chance.
Mit der Verpflichtung von Falk Möller als Trainer und dem Bau des „Baskets
Domes“ in der Milsper Straße sind strukturelle Entscheidungen gefallen, die in
eine rosige Zukunft weisen. Möller hat als Nachwuchscoach in Hagen viele Talente
reifen lassen und soll dies auch in Schwelm so weiterführen. Die Aufgabe ist
klar – mit jungen Spieler dennoch erfolgreich und attraktiv Basketball spielen
zu lassen.
Speier ist zurück
Damit es aber nicht an erfahrenen Spielern fehlt, ist Geschäftsführer Omar
Rahim ein besonderer Coup gelungen. In der letzten Saison hat das Schwelmer
Urgestein Kristofer Speier an der Seitenline ausgeholfen, versuchte alles für
den Verbleib in der 2. Bundesliga. Nun wechselte er wieder auf das Parkett und
will mit seiner Routine mithelfen den Wiederaufstieg zu realisieren.
Die erste Möglichkeit dazu bietet sich bereits am Samstag, 17. September, um
19.30 Uhr. Dann empfangen die Baskets zur großen Saisonpremiere die DJK
Finnentrop in heimischer Halle.
Der neue Baskets Dome soll für alle Fans nun noch besser erreichbar sein,
hierzu haben sich die Verantwortlichen in enger Zusammenarbeit mit der VER vor
Saisonbeginn ein neues Mobilitätskonzept einfallen lassen. Fortan gibt es ab der
großen Saisoneröffnung zu jedem Heimspiel drei verbesserte Möglichkeiten zur
Anreise.
Neue Parkflächen
Die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr stellt zu jedem Heimspiel ihre
Parkflächen in unmittelbarer Nähe zur Verfügung und bietet somit ausreichend
Platz für die Anreise mit dem eigenen PKW. Nach nur 600 Metern Fußweg erreichen
Heim- und Gästefans bequem den Baskets Dome. Die Zieladresse des Parkplatzes
lautet am Wuppermannshof 7 in 58256 Ennepetal.
Sonderparkflächen
Aufgrund der begrenzten Parkflächen unmittelbar vor der Schwelmer Sporthalle
empfiehlt sich die frühzeitige Anreise eine Stunde vor Spielbeginn. Die
einzelnen Parkplätze an der Milsper Straße können jedoch auch für die komplette
Saison reserviert werden. Dies ist für Sponsoren wie Fans gleichermaßen möglich
und kostet 200 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. und kann über enbaskets@base-marketing.de
erfolgen.
VER-Fanshuttle
Für die Anreise aus der Region empfehlen die EN Baskets aber besonders die
Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Hierzu gibt es zu jedem
Heimspieltag einen gesonderten Fahrplan der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr und
einen kostenlosen Shuttleservice für den Transport von und zum „Baskets Dome“.

Alle Stationen und
Abfahrtzeiten des Shuttles sind auch online zu finden.