„Extrabreit“ bringen neue Schwelmer Halle zum Beben

Schwelm. (zico) „Vor rund 30 Jahren habe ich Extrabreit in der Aula des Märkischen Gymnasiums gesehen und war begeistert. Doch leider sind sie danach nie wieder in Schwelm aufgetreten“, schwärmt Lutz Otto, Sänger der erfolgreichen heimischen Coverband „Smithy“, noch heute vom Auftritt der Hagener Band, die schon bald nach dem Konzert in der Kreisstadt in den NDW-Himmel abhob und einen Hit nach dem anderen landeten. Doch jetzt kehren „die Fantastischen Fünf“ zurück – und Smithy wird zuvor für Kai Havaii und Co. die Bühne heiß rocken.

Die NDW-Kultband Extrabreit wird am 3. März die Eventhalle Schwelm zum Beben bringen. (Foto: Veranstalter)

Das Konzert am Samstag, 3. März 2012, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr), ist das erste musikalische Großereignis in der neuen Eventhalle Schwelm – und gleich ein echter Kracher! Denn die seit Jahrzehnten deutschlandweit bekannte Band „Extrabreit“ wird eine der schönsten Veranstaltungshallen der Region mit den größten Hits der Bandgeschichte, wie etwa „Polizisten“, „Hurra, hurra die Schule brennt“, „Hart wie Marmelade“, „Flieger, grüß mir die Sonne“ und andere, mit Sicherheit zum Beben bringen.

Schon in den 80-er Jahren begründeten „Extrabreit“ ihren legendären Ruf. Im Jahr 1982 räumten sie gleich zwei Goldene Schallplatten ab und waren damit die erfolgreichste Gruppe des Jahres. Aus dieser Zeit stammt auch der Film „Gib Gas, ich will Spaß„ mit Nena in der Hauptrolle, in dem „die Breiten“ ebenfalls mitwirkten und der längst Kultstatus genießt. Auch heute noch zählt „Extrabreit“ zu den bekanntesten deutschsprachigen Bands, denn es gibt kaum jemanden, der die Hits der in Hagen gegründeten Band nicht kennt.

Die heimische Partyrock-Band „Smithy“ um Lutz Otto wird an diesem Abend als Vorgruppe auftreten und mit den Höhepunkten aus ihrem Programm von AC/DC bis Zappa die Stimmung für „die Breiten“ anheizen. Diese Zusammenstellung garantiert einen heißen Abend bei momentan frostigen Außentemperaturen. „An den ersten vier Vorverkaufstagen wurden bereits rund 50 Prozent der Tickets verkauft“, freut sich Lutz Otto, der die Idee von Hallenbetreiber Bülent Özdemir zu einem derartigen Großereignis begeistert aufgriff und mit seiner Band stark an der Organiation beteiligt ist. Somit hofft die Eventhalle Schwelm, dass die musikbegeisterten Schwelmer und die hoffentlich zahlreichen Besucher aus den Nachbarstädten dieses Konzert auch als Gelegenheit sehen, Schwelms neues Veranstaltungs-Prunkstück kennenzulernen. Da die Eventhalle gerade einmal drei Gehminuten vom Schwelmer Bahnhof entfernt ist, sollten auswärtige Gäste die Möglichkeit nutzen, um mit dem Zug zu kommen, denn auch nach dem Konzert fahren noch ausreichend Züge zurück in Richtung Hagen und Wuppertal.

Karten zum Preis von 15 Euro gibt’s bei folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Schwelm: Getränke Raidt (Berliner Straße), Jürgens-Sport-Shop (Hauptstraße am Anfang der Fußgängerzone), GTÜ-Prüfstelle Erkilic (Eisenwerkstraße 4, unterhalb der Eventhalle) und direkt in der Eventhalle unter Ruf 0177-2003844;
  • Gevelsberg: wochenkurier, Mittelstraße 63-65, Radio Meckel (Mittelstraße);
  • Ennepetal: Friseursalon Wuschelkopf am Milsper Marktplatz;
  • Hagen: Wochenkurier, Frankfurter Straße 90.

Es wird auf Grund der großen Nachfrage dringend empfohlen, sich die Tickets bereits im Vorverkauf zu sichern.

Glückspilze können aber auch kostenlos dabei sein – der wochenkurier verlost 3 x 2 Eintrittskarten.

Einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Eventhalle Schwelm“ versehen und bis zum 22. Februar 2012 an den wochenkurier, Mittelstraße 63-65 in 58285 Gevelsberg, senden.

Die Gewinner werden in der nächsten Druckausgabe bekannt gegeben; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!