Fußballschule beim FC Vogelsang

Laden vom 19. bis 21. April in die Klaus Fischer-Fußballschule ein: (von links) Fußball-Legende Klaus Fischer, Vogelsangs Vereinsvorsitzender Jürgen Deitenbeck und Koordinator Jürgen Wilhelm. (Foto: Frank Schmidt)

Gevelsberg. (zico) Mehr als 33 Jahre ist es mittlerweile her, dass Klaus Fischer rücklings in der Luft lag und den Ball im deutschen Nationaltrikot spektakulär in die Schweizer Machen drosch. „Ich stand da wie gebannt. Ich war nicht mehr in der Lage, etwas zu unternehmen“, wurde der Schweizer Nationaltorwart Erich Burgener später zitiert. Es war das Tor des Jahrhunderts, einer jener unglaublichen Fallrückzieher, die zum Markenzeichen der Schalker Fußballlegende wurden.

Der FC Gevelsberg-Vogelsang bietet Kindern und Jugendlichen vom 19. bis 21. April die Möglichkeit, von dem phänomenalen Stürmer und einigen seiner früheren Profi-Kollegen zu lernen: Die Klaus-Fischer-Fußballschule macht an drei Tagen Station auf dem Kunstrasenplatz „Am Keuthan“ und möchte Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sieben und 15 Jahren Grundlagen des Fußballspiels vermitteln. „Sauber den Ball stoppen, den Ball eng führen, sauberes Passspiel, stets den Überblick über das Spielfeld behalten und nicht zuletzt Laufbereitschaft – das ist das Rüstzeug, auf dem alles andere aufbaut“, erklärt der mittlerweile 61-jährige Fischer, der in 535 Bundesligaspielen 268 Tore erzielte und in der Nationalmannschaft bei 46 Einsätzen 32 mal erfolgreich war.

„Der Spaß am Spiel kommt natürlich nicht zu kurz, aber wer gut aufpasst, kann vor allem auch richtig viel lernen“, so Fischer, dessen Fußballschule seit 1997 besteht. Jürgen Wilhelm, der die Termine der Klaus Fischer-Fußballschule seither koordiniert, betont, dass die Schule ihr ergänzendes Training in gut abgestimmter Kooperation mit den Vereinen anbietet. Was Jürgen Deitenbeck, Vorsitzender des FC Gevelsberg-Vogelsang 15/49, bestätigt: „Unsere Jugendtrainer werden, sofern ihnen das beruflich möglich ist, bei den Terminen ebenfalls auf der Anlage sein und ihr Wissen erweitern. Von den gestandenen Profis um Klaus Fischer kann man sicherlich eine Menge lernen.“ Fußball-Legenden wie Willi „Ente“ Lippens, Gerd Zewe und andere unterstützen Klaus Fischer bei der Trainingsarbeit.

Im Teilnahmepreis von 125 Euro sind das Training, Trrikot und Sporthose, ein Pokal, die Erinnerungsurkunde sowie Mittagessen und Getränke enthalten. Jungen und Mädchen zwischen sieben und 15 Jahren können sich hier anmelden:

Klaus Fischer-Fußballschule
Voerder Straße 19
58135 Hagen
Tel.: 0 23 31 /4 73 89 90
Fax: 0 23 31 /4 73 89 92
E-Mail: kontakt@fischer-fussballschule.de