Gevelsberger Prinzenpaar scharrt mit den Hufen

(Foto: André Sicks)

Von André Sicks

Gevelsberg. Für Jan Olschewski und Melina Bussas geht am heutigen Samstag, 6. Januar, der grün-weiße Traum vom Gevelsberger Prinzenpaar in Erfüllung. Als Prinz Jan I. und Prinzessin Melina I. führen sie nach ihrer Inthronisierung um 20.11 Uhr das närrische Volk durch die fünfte Jahreszeit. „Unser Ziel ist es, an Rosenmontag den goldenen Schlüssel der Stadt zu erobern, um Bürgermeister Claus Jacobi zu entmachten“, berichteten die zukünftigen Majestäten im Vorfeld. Dunja Olschewski und Morten Knüppel als tatkräftige Adjutanten und das mächtige Narren-Volk der Ka.Ge Grün-Weiß Gevelsberg von 1978 sowie der Ka.Ge Hippendorf werden sie dabei unterstützen, was das Zeug hält.

Karnevalistische Liebesgeschichte

Der 25-jährige Industriekaufmann und die 26-jährige Bürokauffrau sind verrückt nach Karneval. Melina Bussas stand nämlich schon während ihrer Grundschulzeit als Pagin dem Hagener Kinderprinzenpaar zur Seite und schwang wenig später dann als Funkenmariechen bei der Hagener Karnevalsgesellschaft „Blau-Weiße Funken“ das Tanzbein. Jan Olschewski kam durch seine Schwester Dunja zur Ka.Ge Grün-Weiß Gevelsberg. Mit Prinz Christian I. (Hasenburg) regierte sie während der Session 2013/14.

Es war dann auch der Karneval, der das zukünftige Prinzenpaar in den siebten Himmel entschweben ließ. Ihre Blicke trafen sich 2015 bei der grün-weißen Großveranstaltung „Närrische Mütze“. Ein mit Bier überschütteter Schal sowie eine Namensverwechselung verhalfen Amors Pfeil zu einem Treffer.

Melina zog bald für den aktiven FC Gevelsberg-Vogelsang Kicker von Hagen nach Gevelsberg. Seitdem gehen die beiden als ein Herz und eine Seele durchs Leben.

Nach der offiziellen Prinzenkür, welche mit einem Federstreich durch Bürgermeister Claus Jacobi vollzogen wird und mit der eingebetteten Verkündung der elf Prinzenthesen sowie der drei städtischen Thesen, geht es für Prinz Jan I. und Prinzessin Melina I. so richtig rund.

Volles Narren-Programm

Die beiden Großveranstaltungen „Närrische Mütze“ und „Freude und Frohsinn“, ein Abstecher zum Kinderkarneval der Italienischen Mission und im Bürgerhaus Alte Johanneskirche sowie das „So!Lala“-Special der Ka.Ge Hippendorf, die Besuche in Gevelsberger Senioreneinrichtungen und der Sturm aufs Rathaus werden das Prinzenpaar in Atem halten. Besonders freuen sich die beiden auf die Besuche im Wuppertaler Brauhaus und im Düsseldorfer Landtag, wo Tollitäten aus ganz NRW zusammentreffen.

Jan Olschewski und Melina Bussas haben elf Aufgaben für die Stadt formuliert, die es in sich haben. „Natürlich sind wir auch gespannt darauf, welche drei Aufgaben wir von Seiten der Stadt gestellt bekommen“, sagte das zukünftige Prinzenpaar abschließend. In diesem Sinne: ein dreifach kräftiges „Gevelsberg Gelau“.