Große Stunde für „Microclocks“

Stevie-Jay (Keyboards), JT (Gesang) und ShapeShifter (Gitarre) haben mit ihrer Band „Microclocks“ jetzt ihre zweite CD vorgelegt. (Foto: Philipp Schumacher)

Sprockhövel. (zico) Für die „kleinen Uhren“ hat eine weitere große Stunde geschlagen. Nach ihrem erfolgreichen Abschneiden beim ,Deutschen Rock & Pop Preis‘ im Dezember des vergangenen Jahres (der ,Wochenkurier EN‘ berichtete ausführlich) befindet sich die Band „Microclocks“ um den Sprockhöveler Sänger Jens Tetzner nämlich weiter auf dem Weg nach oben. Mitte des Jahres unterschrieb die Band, welche im Rahmen des deutschlandweiten Musikförderpreises in den Kategorien ,Bestes Video‘ und ,Bestes Album (englischsprachig)‘ ausgezeichnet worden war, einen Plattenvertrag beim Hannoveraner Label ,Artist Station Records‘.

Ende Oktober veröffentlichten die drei Musiker mit den Künstlernamen ,JT‘ (Gesang), ,ShapeShifter‘ (Gitarre) und ,Stevie Jay‘ (Keyboards) ihre erste Single ,Is anybody out there?‘ – und das mit großem Erfolg! Der Vorbote des aktuellen Albums, welches den Namen „Opinions are on sale“ trägt, schaffte prompt den Einstieg auf Platz 8 der ,Deutschen Alternative Charts‘ und hielt sich weitere vier Wochen in den Top 20. Die ,Deutschen Alternative Charts‘ gelten als die die wichtigsten Club-Charts für den Musikbereich Alternative und spiegeln alle relevanten Musikstile des Genres wieder.

Für Sänger Jens Tetzner ein großer und gleichermaßen überraschender Erfolg: „Wir haben es nicht für möglich gehalten, gleich mit unserer allerersten Single eine solche Platzierung zu schaffen.“ Aber nicht nur in den Clubs, sondern auch in Radio und Fernsehen findet Microclocks mittlerweile deutschlandweit Beachtung. So rotiert ,Is anybody out there?‘ bei diversen Radio- und TV-Stationen. Sogar die ‘Deutsche Welle’, das weltweit ausgestrahlte Auslandsfernsehen, stellte die Band in der jüngsten Ausgabe seiner Musiksendung ,popXport‘ vor.

Seit Ende November steht nun das aktuelle Album der Band in den CD-Regalen der Musikläden und ist darüber hinaus auch auf den einschlägigen Musik-Portalen im Internet zu erwerben. Inhaltlich setzt sich die aktuelle ,Microclocks‘-Scheibe mit verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen auseinander – mit Unsicherheiten und Ängsten, die Wege für Manipulation und Steuerung ebnen, mit Beliebigkeit und Austauschbarkeit, die an die Stelle von Orientierung und traditionellen Werten treten. „Muss man sich vermeintliche Sicherheit erkaufen, indem tatsächlich jeder einzelne unter Generalverdacht gestellt wird?“ „Ist man paranoid oder gar verdächtig, wenn man all das nicht vorbehaltlos akzeptiert?“ hinterfragt Microclocks in den Texten deutlich gesellschaftliche und politische Phänomene.

Musikalisch bilden – wie schon auf dem damals noch im Eigenvertrieb erschienenen, prämierten Vorgänger-Album „Stars from diffuse matter“ – vor allem elektronisch-treibende Rhythmen das Herzstück des tiefgründigen Electro Rocks der Band, deren Schritt an die breite Öffentlichkeit sich bereits auszuzahlen scheint. So wurde die etablierte Booking-Agentur ,WOD‘ (u.a. Crüxshadows, DAF) bereits auf die heimische Formation aufmerksam und wird die Auftrittsplanung für das Jahr 2012 übernehmen. Man darf also auch gespannt sein, wie es auf den Bühnen mit Microclocks weitergehen wird. Nach den jüngsten Erfolgen scheint die Band nun dicht vor dem ganz großen Durchbruch zu stehen – die Zeit dazu scheint reif zu sein…

Die CD „Opinions are on sale“ ist ab sofort im Handel erhältlich. Glückspilze können aber auch kostenlos einen „Silberling“ erhalten – der wochenkurier verlost fünf Exemplare.

Einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Microclocks“ versehen und bis zum 10. Dezember 2011 an

wochenkurier Redaktion
Mittelstraße 63-65
58285 Gevelsberg

senden. Die Gewinner werden in der nächsten gedruckten Ausgabe des EN-wochenkuriers bekannt gegeben; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!