Historischer Rundgang erkundet Ennepetal

Die einzelnen Etappen sind dabei so aufgebaut, dass man sie bequem „nachwandern“ kann.

Ennepetal. Eine Knieoperation brachte Helma Fischer Pöpsel auf die Idee zum neuen Buch: „Ein historischer Stadtrundgang durch unser schönes Ennepetal“.

Nach der Operation musste sie wieder langsam das Laufen trainieren. „Und immer nur in der Nähe unseres Hauses spazieren zu gehen, war mir auf Dauer zu langweilig“, so Helma Fischer-Pöpsel.

Ein Buch über Wanderungen im Ennepe-Ruhr-Kreis brachte die Autorin gemeinsam mit ihrem Mann Hans Hermann, dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Ennepetaler Stadtgeschichte, dann auf den Gedanken, Ennepetal etappenweise zu „erlaufen“ und das Ergebnis in Buchform zu fassen. Die einzelnen Etappen sind dabei so aufgebaut, dass man sie bequem „nachwandern“ kann.

Zahlreiche historische Fotos aus dem Stadtarchiv und aktuelle Aufnahmen illustrieren das 96-seitige Werk, das Helma Fischer-Pöpsel und Hans Herrmann Pöpsel gemeinsam mit Bürgermeisterin Imke Heymann vorstellten.

„Ich habe das Buch verschlun­gen und sehe viele beschriebene Orte jetzt mit ganz anderen Augen“, so Imke Heymann. „Es ist wichtig, die Geschichte unserer Stadt für nachfolgende Generationen zu bewahren.“

Nummer 4

Das Buch „Ein historischer Stadtrundgang durch unser schönes Ennepetal“ ist das vierte gemeinsame Buch des Autorenpaares.

Es ist für 12 Euro erhältlich bei Lotto Bohm im Heilenbecke-Center, Lotto Ziegler in Altenvoerde, Lotto Birker in Voerde, Lotto Lombach im Marktkauf, der Buchhandlung Bochhammer in Altenvoerde, in den Buchhandlungen Appelt in Gevelsberg und Köndgen in Schwelm sowie in der Ennepetaler Stadtbücherei.