Hochkarätige Virtuosen beim Jugendwettbewerb Gevelsberg

Gevelsberg. (zico) „Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Jugendwettbewerb für Gitarrenensemble eine Veranstaltung von internationalem Rang installieren“, strich Bürgermeister Claus Jacobi bei der Vorstellung des Programms für die drei Veranstaltungstage die Bedeutung dieses Gevelsberger Musikschulprojekts heraus. Der Jugendwettbewerb Gevelsberg für Gitarrenensemble fördert von Freitag, 24. Februar, bis Sonntag, 26. Februar 2012, das Zusammenspiel von jungen Gitarristinnen und Gitarristen. Dabei stehen sowohl die Freude am gemeinsamen Musizieren als auch das soziale Miteinander beim Zusammenspiel im Vordergrund.

Freuen sich auf hochkarätige Jugend-Gitarrenensembles, die sich in Gevelsberg dem Wettbewerb stellen: (von links) die stellvertretende Gevelsberger Kulturamtsleiterin Bettina Bothe, der Künstlerische Leiter des Wettbewerbs Frank Gerstmeier, Bürgermeister Claus Jacobi, Sparkassendirektor Thomas Biermann und Musikschulleiterin Dagmar Tewes, die ebenfalls für die Künstlerische Leitung verantwortlich zeichnet. (Foto: Frank Schmidt)

Der Wettbewerb, der unter der künstlerischen Leitung von Musikschulleiterin Dagmar Tewes sowie von Gitarrenvirtuose Frank Gerstmeier steht, findet in seiner zweiten Auflage in fünf Altersgruppen statt. Neu sind die Wertungsklassen für die Ensemble, die in der Grundschulzeit das Gitarrenspiel erlernen, sowie für junge Studenten, die aus ganz Deutschland nach Gevelsberg kommen und sich dem Wettbewerb stellen.

Bei diesem Wettbewerb geht es aber nicht nur um den künstlerischen Vergleich, sondern auch um die musikalische Begegnung – nicht zuletzt auch mit Gitarrenspielern von internationalem Format. So steht am Samstag, 25. Februar 2012, 18 Uhr, ein Sonderkonzert mit dem Vida Guitar Quartett in der alten Gevelsberger Kornbrennerei, Elberfelder Straße 39, auf dem Programm. Es musiziert das Vida Guitar Quartett, das vier außerordentliche Gitarristen zusammenbringt, die ihre Passion für Kammermusik teilen. Nach ihrem Debüt beim World Youth Guitar Festival 2007 erreichte das Quartett schnell den Ruf eines der dynamischsten Gitarren-Ensembles in Großbritannien. „Love, the Magician“ ist die Debüt-CD des Vida Guitar Quartetts, auf der die Künstler ein Programm mit deutlich andalusischem Einfluss spielen. „Gramophon“ dazu: „Die Klangfülle die hier erreicht wird, vermittelt beim Hören das Gefühl, einem ganzem Orchester zu lauschen“. Zum Ensemble zählen Mark Ashford, Mark Eden und Christopher Stell, die bei anderen Gelegenheiten zusammen als „Eden Stell Guitar Duo“ auftreten, sowie Helen Sanderson. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Bis auf Mark Ashford gehören diese Gitarrenvirtuosen auch zur Jury, die dank ihrer großen Erfahrung die musikalische und pädagogische Dimension der Beiträge zu bewerten weiß. Außerdem zählen Thomas Kirchhoff vom Internationalen Gitarrenfestival Iserlohn, dem meisterlichen Gitarrenspieler Hans-Werner Huppertz, der auch an der Musikhochschule in Aachen lehrt, sowie Dagmar Tewes und Frank Gerstmeier. Am Freitag ergänzt der stellvertretende Musikschulleiter Witold Rex den Kreis der Bewerter.

Die erfolgreichen Musiker des Wettbewerbs werden im Übrigen mit Preisen bedacht, die die musikalische und persönliche Entwicklung der Nachwuchskünstler fördern. Daher gibt es Sachpreise in Form von Saitenpaketen, Notengutscheinen, Konzert- und Festivalteilnahmen, zum Beispiel beim Internationalen Gitarrenfestival in Winchester.

Das Programm im Überblick

  • Freitag, 24. Februar 2012, 18 Uhr: Wertungsspiele Altersgruppe II und III in der Musikschule, Lindengrabenstraße 18
  • Samstag, 25. Februar 2012, 13.30 Uhr: Wertungsspiele Altersgruppe IV in der Musikschule; ab 18 Uhr Sonderkonzert mit dem Vida Guitar Quartett in der Kornbrennerei, Elberfelder Straße 39
  • Sonntag, 26. Februar 2012, 14.30 Uhr: Wertungsspiele Altersgruppe GS und I. Finale Altersgruppen II bis IV im Ennepe-Finanzcenter, Stadtsparkasse Gevelsberg, Mittelstraße 2-4, Gevelsberg

Unterstützt wird der Wettbewerb von zahlreichen Sponsoren, darunter auch die Sparkasse Gevelsberg, deren Vorstandsvorsitzender Thomas Biermann den Siegern unter anderem eine Auftrittsmöglichkeit im Rahmen der Hermann-Hesse-Ausstellung im April in Aussicht stellte.