Kunstraum Hülsenbecker Tal

Ennepetal. Bereits zum vierten Mal wird der Verein „Kunstraum EN“ im Hülsenbecker Tal in Ennepetal vier Wochen lang eine besondere Kunstpräsentation im Grünen stattfinden lassen: Unter dem Titel „Nature Art – 10 Years After“ werden sich zwanzig regional und international bekannte Künstlerinnen und Künstler der Herausforderung stellen, in und mit der Natur des Naherholungsgebietes in verschiedenen Techniken und mit den dort vorhandenen Werkstoffen zu arbeiten.

Plakat zur Ausstellung „Nature Art - 10 Years After“. (Abb.: Veranstalter)
Plakat zur Ausstellung „Nature Art – 10 Years After“. (Abb.: Veranstalter)

Wertschätzung der Natur

Nicht nur die Darbietung von Kunst im Freien ist dabei interessant, es können auch Perfomances neben Skulpturen und Installationen gezeigt werden. Die Besuchenden haben dabei die Möglichkeit, die künstlerische Entwicklung einiger der Kunstschaffenden in den zurückliegenden zehn Jahren zu verfolgen.

Der Aufbau der unterschiedlichen Kunstobjekte mit Pflanzen, Holz und Steinen erfolgt seit dem 12. September 2015 im und am Wasser der Hülsenbecke, an den Bäumen des angrenzenden Waldes und auf der Wiese. Die Kunst tritt dabei nicht in Konkurrenz zur Natur, sondern soll ihr im Gegenteil eine besondere Wertschätzung erweisen.

Eröffnung und Finissage

Die Eröffnung der Ausstellung findet in Anwesenheit der Künstlerinnen und Künstler dann am Samstag, 19. September 2015, um 15 Uhr an der Musikmuschel im Hülsenbecker Tal statt. Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen wird die Gäste begrüßen; die „Ilona Ludwig Band“ soll für musikalische Untermalung sorgen. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.

Das Ende der Ausstellung wird am 18. Oktober 2015 mit einer Finissage begangen, die der Saxophonist René Reuter musikalisch begleitet. Begleitend zu „Nature Art – 10 Years After“ soll auch ein Blog eingerichtet werden. Ein Katalog ist in Vorbereitung und wird zur Finissage erscheinen. Vorbestellungen sind unter 01578/ 9617283 möglich.