Misswahl im Schwelmer Fitnessstudio

Mit Nadia Hahn und Hartmut Böhnert wurden gleich zwei Schwelmer bei der Titelverleihung der Miss-German-Sport-Union geehrt. (Foto: Fitnessstudio Schwelm)

Schwelm. Das Fitness Studio Schwelm war sehr gut vorbereitet, als die zahlreichen Missen und ein Mister die Trainingsflächen betraten. Dort wo eigentlich trainiert wird, fanden nun die Titelverleihungen der Miss-German-Sport-Union (MGSU) statt. Die Auswahl der Location war kein Zufall, waren doch gleich zwei Schwelmer für verschiedene Titel nominiert. Zum einen Peter Jaksch, der allerdings von seiner zu erwartenden Auszeichnung wusste und zum anderen Nadia Hahn, die als Gastgeberin noch nichts von ihrem Titel erfahren hatte. Umso größer die Überraschung, als Laudator Hartmut Böhnert bei der Verkündung des Sondertitels zur „Miss-German-Sport Fitness 2017/18“ ihren Namen nannte.

„Ich bin völlig überrascht, aber freue mich riesig über diese Auszeichnung“, sagte Nadia Hahn sichtlich begeistert. „Diesen Titel möchte ich gerne mit unseren Mitgliedern und teilen und dafür werden wir uns eine Sonderaktion einfallen lassen“, versprach die Titelträgerin abschließend. Dem Ur-Schwelmer Peter Jaksch wurde der Titel „Mister Sport-Music-Event-Organizer“ verliehen. Die Jury lobte damit den Einsatz für den guten Zweck, der für den Titelträger immer eine Herzensangelegenheit bei der Organisation von Veranstaltungen war. Der Titel „Miss-German-Sport Perle des Rheins“ ging an Katja Barthel aus dem Rheinland. Julia Schulze Wettendorf aus Beckum durfte sich über den Titel der „Miss-German-Sport USA & Peace freuen, während Jennifer Tander aus Brühl zur Miss-German-Sport Motor-Tuning gekürt wurde.