Neue Wohlfühloase im Haus Elisabeth

(Foto: Lara Zeitel)

(Foto: Lara Zeitel)

Ennepetal. (lz) Im Badezimmer 116 im Haus Elisabeth in Ennepetal ist ab sofort Entspannungszeit mit Wohlfühleffekt angesagt, denn in der Ecke des geräumigen Zimmers steht nun eine Infrarot-Kabine.
Mariane Schönlau (l.) freut sich schon auf ihre erste Auszeit in der Physiotherme. „Das ist wirklich fast wie eine Sauna“, sagt sie. Ausgelegt für zwei Personen und 1,40 Meter breit, soll die Kabine mit wohliger Wärme und passender Lichtinstallation sowie ausgewählter Musikuntermalung für Entspannung und mehr Wohlbefinden sorgen. Am vergangenen Donnerstag, 17. August, stellte Alexander Niermann (r.), Berater der Firma Physiotherm, die neue Wohlfühloase in der Kirchstraße mit all ihren Einzelheiten vor.
Auch Bürgermeisterin Imke Heymann (3.v.l.) ließ es sich nicht nehmen, vorbei zu schauen und einmal selbst Probe zu sitzen. Rita Hoppe (2.v.l.) von der Pflegeberatung Ennepetal und Tamara Erdmann (2.v.r.) vom Haus Elisabeth freuten sich über die neue Wärmequelle, die zukünftig allen Bewohnern kostenlos und rund um die Uhr zur Verfügung gestellt werden kann.
Die Kabine verspricht kreislaufschonendes Schwitzen ohne hohe Belastung. 15 bis 20 Minuten werden empfohlen.