Neuer Bürgermeister für Ennepetal

Ennepetal. (zico/Red.) „Ich habe lange überlegt, auch weil ich die Arbeit sehr gerne mache“, leitete Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen am gestrigen Freitag, 12. September 2014, in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz die Bekanntgabe einer Entscheidung von großer Tragweite ein: Der 58-Jährige wird im Herbst nächsten Jahres nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren.

„Meine Lebensplanung sieht so aus, wie bei zahlreichen Freunden Kollegen und Bekannten, mit 60 Jahren in den Ruhestand zu gehen. Diese Planung harmoniert mit dem Ende meiner Amtszeit im Herbst nächsten Jahres“, so der gebürtige Schwelmer, der im Jahr 2009 zum Nachfolger von Michael Eckhardt gewählt worden war: „Die Entscheidung deckt sich mit meinem ursprünglichen Vorhaben, für eine Wahlperiode das Amt des Bürgermeisters zu führen. Ich habe dann 40 Jahre gearbeitet; seit Anfang der 1980er Jahre in leitender Funktion und immer direkt dort, wo die für eine Stadt wichtigen Entscheidungen getroffen werden, an der Schnittstelle von Politik und Verwaltung.“

Wiggenhagen, der in Altenvoerde aufgewachsen ist und als parteiloser Kandidat von der CDU nominiert worden war, gilt nicht nur wegen der Einrichtung seiner Sprechstunden in den Ennepetaler Ortsteilen als sehr bürgernahes Stadtoberhaupt. „Viel gegeben haben mir die Begegnungen mit den Menschen dieser Stadt, und ich bin stolz, dass ich die Geschicke der Stadt habe leiten dürfen und natürlich noch leiten darf“, so der frühere Wirtschaftsförderer und Stadtpressesprecher: „Unter den gegebenen, insbesondere problematischen finanziellen Rahmenbedingungen der Stadt habe ich, und ich denke, dass ich das mit Fug und Recht sagen darf, bislang eine solide Arbeit abgeliefert.“

Der Stadt Ennepetal, die Wiggenhagen trotz seiner Geburtsortes Schwelm und seines Wohnortes Gevelsberg als seine Heimatstadt bezeichnet, will der Noch-Bürgermeister weiter eng verbunden bleiben, zumal „ich mich auch auf ehrenamtlicher Basis weiter engagieren werde“. Seiner Mannschaft im Rathaus sei er für die Loyalität sowie die fleißige und zuverlässige Arbeit zu Dank verpflichtet, ebenso den Kollegen im Rat der Stadt.

Die Wahl des Ennepetaler Bürgermeisters findet am 13. September 2015 statt; die Amtszeit des Bürgermeisters endet am 20. Oktober 2015.