Schwelm strampelt wieder

Schwelm. (saz/Red.) Der Herbst neigt sich dem Ende entgegen, die ersten Weihnachtsdekorationen tauchen in den Schaufenstern auf. Nicht mehr lang, und die Weihnachtsbeleuchtungen säumen wieder die Straßen Schwelms. Also ist es wieder, nunmehr bereits zum fünften Mal, Zeit für die beliebte Aktion „Strampeln für die Weihnachtsbeleuchtung“ im Schwelmer Sport- und Freizeitzentrum Shangrila, zu welcher die Gesellschaft für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Schwelm (GSWS) aufruft.

Für jeden Kilometer, der auf den Ausdauergeräten gefahren, gerudert oder gelaufen wird, spendet die AVU einen Betrag von 30 Cent. Der Betrag kommt direkt der Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung zugute. „Das ganze hat einen Doppeleffekt“, erklärt Shangrila-Chef Franz-Josef Brocke. „So tun unsere Besucher einmal etwas für die Beleuchtung, aber auch für ihre Gesundheit.“

Jeder darf strampeln

Außerdem betont Brocke, dass jeder kostenfrei an der Aktion teilnehmen darf, eine Mitgliedschaft im Schwelmer Sport- und Freizeitzentrum ist dafür nicht nötig: „Die Aktion ist ein Aufruf an jeden, etwas für die Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung zu tun.“ Als kleiner Anreiz: Wer gestrampelt hat, darf danach auch noch in die Sauna gehen – ebenfalls kostenfrei.

Im letzten Jahr kamen insgesamt 5.453 Kilometer zusammen. Eine Zahl, die es in diesem Jahr zu toppen gilt. Seit Beginn der Aktion im Jahr 2011 kamen insgesamt bereits 27.262 Kilometer zusammen. Mehr als 3.000 Kilometer weiter als die Strecke von Schwelm nach Shangri-La in der chinesischen Provinz Dêqên.

Ein Viertel

Um die Kosten von insgesamt gut 6.000 Euro zusammenzukriegen, müssen sich die Schwelmer ins Zeug legen. „Wenn ganz Schwelm einen Tag lang Fahrrad fährt, dann haben wir einen Tag lang Weihnachtsbeleuchtung“, scherzt GSWS-Geschäftsführerin Christine Beyer. Die ganze Summe kann natürlich nicht erstrampelt werden. Geht man jedoch von einem ähnlichen Ergebnis wie im letzten Jahr aus, dann kann gut ein Viertel der Kosten für die Weihnachtsbeleuchtung durch die Aktion gedeckt werden.

Die Aktion dauert insgesamt zwei Wochen und begann am Samstag, 14. November 2015. Bei Bedarf und gutem Zuspruch besteht wieder die Möglichkeit, den Zeitraum zu verlängern. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Kilometer-Champion ermittelt, der dann während des Weihnachtsmarktes eine kleine Überraschung bekommt. Wer als Gruppe teilnehmen möchte, wird darum gebeten, sich vorher im Shangrila anzumelden unter Tel. 02336/ 7011.

Alternative

Wem das Strampeln dann doch zuviel wird, der kann auch anders helfen. Der Verein Pro Schwelm nimmt gerne Spenden entgegen – und zwar auf dem Spendenkonto mit der Kontonummer 39701 bei der Stadtsparkasse Schwelm, BLZ 454 515 55. Jeder Betrag hilft dabei, auch in diesem Jahr die zauberhafte Licht-Atmosphäre Schwelms zur Adventszeit zu bewahren und weitere Beleuchtungseinheiten anzuschaffen.

Außerdem besteht auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, Patenschaften für Sterne zu verschenken. Informationen dazu gibt es bei der GSWS unter Tel. 02336/ 860370 oder E-Mail info@gsws-schwelm.de.