Sirenenalarm in Ennepetal

Ennepetal.  Am Sonntag, 18. März, wurde die Feuerwehr Ennepetal, um 1:31 Uhr, zu einem vermutlichen Wohnungsbrand in die Friedrich-Asbeck-Straße gerufen. Anwohner hörten den Alarm eines Rauchmelders und vernahmen Brandgeruch aus der Wohnung. Durch die Kreisleitstelle wurde umgehend die Hauptamtliche Wache, sowie die Löschzüge 1 und 2 der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Aufgrund des ersten Lagebildes, sofort auch mit Sirene. Die ersten Kräfte vor Ort konnten die Meldung bestätigen und leiteten direkt erste Maßnahmen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ein. Es konnte allerdings recht schnell Entwarnung gegeben werden. Ein auf dem Herd vergessener Topf hatte zu der Rauchentwicklung geführt, so dass die Maßnahmen der Feuerwehr sich nur noch auf das Lüften Wohnung konzentrieren mussten. Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig Rauchmelder sind, da durch den Alarm mit Sicherheit schlimmeres vermieden werden konnte. Der Einsatz wurde um 1.49 Uhr beendet.