Sonntags-Zeitreise im Haus Martfeld

Bei der Matinée mit Zeitreise gibt es neben zahlreichen Blicken in die Vergangenheit auch ungewohnte Einblicke in die Uhrwerke der Christuskirche. (Foto: Stadt Schwelm)

Schwelm. Zur bereits sechsten „Matinee am Sonntag“ sind die Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, 4. Februar, um 11.30 Uhr ins Haus Martfeld eingeladen.

Der städtische Fachbereich Schule, Kultur, Sport wird unter dem Motto „Wie die Zeit vergeht“ eine abwechslungsreiche „Zeit-Reise“ unternehmen. Der Schwelmer Uhrmacher-Meister Hartmut Danz gibt einen Überblick über die Zeitmessung allgemein und die Uhrwerke der Christuskirche im Besonderen. Die Kuratorin des Museums Haus Martfeld, Dr. Bärbel Jäger, stellt ausgewählte Exponate aus dem Hause vor. Einen eher philosophischen Ansatz wählt der neue Archivar der Stadt Schwelm, Jens Möllenbeck.

Auch die Gegenwart wird gewürdigt: Frank Nockemann fuhr 2017 das Begleitfahrzeug während der Fahrradtour nach Fourqueux anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft.

Dr. Klaus Koch stellt die vergessene Pferderennbahn am Schwelmer Brunnen vor, die von 1907 bis 1912 betrieben wurde.