Acht hochkarätige A-Jugendmannschaften kämpfen am Pfingstwochenende im Bremenstadion um den Spax-Cup 2018. (Foto: TuS Ennepetal)

Ennepetal. Kürzlich war eine Delegation des TuS Ennepetal beim FC Midtjylland in Dänemark zu Gast. Beim Finalrundenspiel des FC Midtjylland gegen Aalborg BK ging der SPAX-Cup-Wanderpokal wieder in den Besitz der Ennepetaler über. Beim SPAX-Cup 2018 am Pfingstwochenende wollen die Dänen ihn nun zurückholen. Und sechs weitere hochklassige A-Jugendmannschaften sind ebenso scharf auf die Trophäe, die im Bremenstadion ausgespielt wird.

Dreitägiges Fußballfest

Der Ball rollt wieder in der „Arena der Helden von Morgen“ beim SPAX-Cup in Ennepetal. Von Samstag, 19., bis Montag, 21. Mai, kämpfen beim 45. Internationalen U19-Turnier hier acht hochkarätige A-Jugend-Mannschaften aus dem internationalen Spitzenfußball um den Sieg.

Die Zuschauer sind live dabei, wenn die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente das Runde ins Eckige zu bringen versuchen und dabei zeigen, welches Talent in ihnen steckt.

Seit der damalige Ennepetaler Jugendleiter Günter Kierstan 1974 erstmals wieder ein internationales A-Jugend-Fußballtunier in der Klutertstadt etablierte, bietet das Bremenstadion eine ideale Bühne für Superstars in der Entwicklungsphase, für die Helden von morgen eben.

Talent-Scouts, Spielerbeobachter und Clubs aus der ganzen Welt zieht es deshalb Jahr für Jahr ins märkische Sauerland.

Einzigartig in Europa

Zukünftige Fußballstars, prominente Ehrengäste, hochklassiger Jugendfußball und bis zu 15.000 Zuschauer – der SPAX-Cup des TuS Ennepetal bietet mehr als nur einen Hauch der großen Fußballbühne. Wenn die Nachwuchskicker aus aller Welt um Tore und Punkte kämpfen, herrscht im Bremenstadion eine Atmosphäre, wie man sie sonst nur aus den großen Bundesligastadien kennt.

Und genau diese Atmosphäre ist es, die den Ennepetaler SPAX-Cup im Jugendbereich einzigartig in ganz Europa macht.

Der TuS erwartet zu Pfingsten wieder sieben Gastmannschaften. Um den begehrten Wanderpokal werden kämpfen in der Sparkassen-Gruppe: der FC Midtjylland (Dänemark), der 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf und Atlético Paranaense (Brasilien), in der Erkilic-Gruppe: Ajax Cape Town (Südafrika), der Hamburger SV, Middlesbrough FC (England) und der Gastgeber.

Der Pokal steht in Ennepetal

TuS-Betreuer Stefan Oelze, die beiden FC-Spieler Victor Torp Overgaard und Oliver Ottesen und die sportlichen Leiter des Spax-Cups Alex Ischebeck und Philipp Rath bei der Pokalübergabe im Stadion des FC Mydtjylland. (Foto: TuS Ennepetal)

Der heißbegehrte Pokal des SPAX-Cups befindet sich zurzeit gerade wieder in Ennepetal. Beim Finalrundenspiel des FC Midtjylland gegen Aalborg BK ging der Pokal wieder in den Besitz der Ennepetaler über. Victor Torp Overgaard, bester Torschütze des Turniers 2017, und Oliver Ottesen, starker Torwart der Dänen, übergaben den Pokal in die Hände der sportlichen Leiter Philipp Rath und Alexander Ischebeck.

Ebenso dabei war Teambetreuer Stefan Oelze, der sich besonders über die vielen bekannten Gesichter in Dänemark freute: „Die Jungs, die im letzten Jahr noch bei uns zu Gast in Ennepetal waren, wieder zu treffen und drei davon sogar heute in der Startelf der Profis zu sehen, war ein tolles Erlebnis. Es freut mich sehr für Alexander Munksgaard, Andreas Poulsen und Frank Onyeka, dass sie nach dem SPAX-Cup den Sprung zu den Profis geschafft haben. Ihr Potenzial konnte man ja schon im Bremenstadion erkennen.“

FC Midtjylland

Von null auf hundert! So oder so ähnlich könnte die erste Teilnahme des FC Midtjylland beim SPAX-Cup im Vorjahr beschrieben werden. 10:1 Tore, keine Niederlage und ein souveräner 3:0-Finalsieg über Atlético Mineiro. Die Wölfe aus Dänemark brennen nun darauf, den Spax-Cup-Pokal wieder nach Dänemark zurück zu holen. (Foto: TuS Ennepetal)

Die Dänen brennen darauf, den Pokal zum zweiten Mal zu gewinnen und das „Ding“ wieder zurück nach Dänemark bringen zu können.

„Selbstverständlich wollen wir den Cup abermals holen und wir werden alles tun, um zu überzeugen. Aktuell sind wir in der Liga Tabellenführer und kurz davor Dänischer Meister zu werden“, so Mads Buttgereit, Trainer beim FC Midtjylland.

Buttgereit lobt besonders die sehr gute organisatorische Arbeit und das starke Teilnehmerfeld mit vielen internationalen Mannschaften. Die Vorfreude steigt also nicht nur in Ennepetal.

Middlesbrough FC

Aus dem Mutterland des Fußballs kommt die junge Mannschaft des schon 1876 gegründeten Vereins Middlesbrough FC. Der Turnier-Neuling ist scharf auf den Pokal und wird nichts anbrennen lassen. (Foto: TuS Ennepetal)

Sehr kurzfristig kam die Absage von Manchester City. Ersatz trifft trotzdem aus dem Mutterland des Fußballs ein. Neben Ajax Cape Town, Atlético Paranaense und Fortuna Düsseldorf befindet sich mit dem Middlesbrough FC der vierte Turnierneuling in diesem Jahr im Teilnehmerfeld. Das gab es in Ennepetal schon lange nicht mehr.

Der Middlesbrough FC, auch bekannt als Boro, ist ein echter Traditionsverein. Gegründet wurde er bereits im Jahre 1876.

Aktuelle Nationalspieler im Kader sind: Mikael Soisalo (Finnland U21), Patrick Reading (Schottland U19), Hayden Coulson (England U20).

Ajax Cape Town

Besondere Vorfreude ist bereits bei den Spax-Cup-Gästen aus dem südafrikanischen Kapstadt zu verspüren, die ebenso auf dem Partnerturnier in Terborg antreten werden.

Hans Vonk, Leiter der Jugendakademie von Ajax Cape Town, sagt: „Für die Jungs ist diese Tour wichtig als Erfahrung. Als Verein wollen wir natürlich Trophäen gewinnen, aber für uns ist es auch eine großartige Gelegenheit, unser Talent zu zeigen – man kann nie wissen, wer zuschaut.“

Atlético Paranaense

Mit welchen Qualitäten wird Turnierneuling Atlético Paranaense überraschen? Wie von allen anderen brasilianischen Mannschaften dürfte auch von diesem Team hochklassiger Fußball zu erwarten sein. Sieht Ennepetal gar einen „neuen Pélé“?

Hamburger SV

Anders als bei den Profis stehen die Chancen auf eine Hamburger Meisterschaft bei der HSV-U19 nicht so schlecht.

Im Saisonendspurt kämpfen in der Bundesliga Nord/Nord­ost noch zwei Teams um den Gruppensieg, welcher zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt. Dabei liegt der HSV mit 58 Punkten einen Punkt vor der Hertha aus Berlin.

FC Köln und Fortuna Düsseldorf

Der 1. FC Köln und die Fortuna aus Düsseldorf werden die Saison auf einem Platz im vorderen Tabellenbereich abschließen.

Und die U19 des TuS Ennepetal? Die scheint momentan gegen den Rest des Turnierfelds chancenlos zu sein. Aber wer weiß? So mancher Cup hat auch schon Überraschungen hervorgebracht. So oder so: Die Vorfreude auf die Spiele gegen Manchester, Kapstadt und Hamburg steigt im Tal der Ennepe von Tag zu Tag.

Spielplan

Samstag, 19.5.

  • 14.00 Uhr
    FC Midtjylland – 1. FC Köln
  • 15.00 Uhr
    Atlético Paranaense – Fortuna Düsseldorf
  • 16.00 Uhr
    Middlesbrough FC – Hamburger SV
  • 17.00 Uhr
    Ajax Cape Town – TuS Ennepetal

Sonntag, 20.5.

  • 10.30 Uhr
    FC Midtjylland – Fortuna Düsseldorf
  • 11.30 Uhr
    Atlético Paranaense – 1. FC Köln
  • 12.30 Uhr
    Ajax Cape Town – Hamburger SV
  • 13.30 Uhr
    Middelsbrough FC – TuS Ennepetal
  • 15.00 Uhr
    Atlético Paranaense – FC Midtjylland
  • 16.00 Uhr
    Fortuna Düsseldorf – 1. FC Köln
  • 17.00 Uhr
    Ajax Cape Town – Middlesbrough FC
  • 18.00 Uhr
    Hamburger SV – TuS Ennepetal

Montag, 21.5.

  • 09.30 Uhr, Halbfinale 1
    Erster aus Gruppe 1 – Zweiter aus Gruppe 2
  • 10.30 Uhr, Halbfinale 2
    Zweiter aus Gruppe 1 – Erster aus Gruppe 2
  • 11.40 Uhr, Spiel um Platz 7
    Vierter aus Gruppe 1 – Vierter aus Gruppe 2
  • 12.45 Uhr, Spiel um Platz 5
    Dritter aus Gruppe 1 – Dritter aus Gruppe 2
  • 13.50 Uhr, Spiel um Platz 3
    Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2
  • 15.00 Uhr, Endspiel
    Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Eintrittspreise

Was kostet der Spaß die Zuschauer? Kinder unter zehn Jahren haben an allen Turniertagen freien Eintritt. Tageskarten kosten für Samstag 6 Euro, für Sonntag und Montag jeweils 10 Euro.

Eine Halbtageskarte für Sonntag ab 14.30 Uhr kostet 6 Euro. Schüler und Studenten bekommen Tageskarten für 3 Euro, Familien mit zwei Erwachsenen und mindestens einem Kind am Sonntag und Montag für 16 Euro.

Von den Rängen aus entdecken auch Talentscouts immer wieder herausragende Nachwuchsspieler mit großer Zukunft. (Foto: TuS Ennepetal)

Vorverkauf

Dauerkarten für alle drei Turniertage zu 18 bzw. ermäßigt 15 Euro gibt es im Vorverkauf. In Ennepetal sind sie erhältlich im TuS-Vereinsheim am Bremenstadion, Am Bremenplatz 33, im Aral-Center Dunker an der Neustraße 19, im Tui-Reisecenter Heringhaus an der Voerder Straße 63, bei Lotto Bohm im Heilenbecke-Center, in Schumanns Verkaufs-Shop an der Wilhelmshöher Straße 10, in der Bäckerei Kartenberg an der Goethestraße 18 und im VER-Kundencenter, Wuppermannshof 7. In Schwelm bekommt man sie im AVU-Treffpunkt an der Bahnhofstraße 3 und in Gevelsberg am AVU-Treffpunkt an der Mittelstraße 53.