Stadtfest Sprockhövel lockt mit vielen Neuerungen

Sie präsentierten das Programm des Stadtfests in Sprockhövel und all seine Neuerungen: (v.l.) Christoph Bremkamp, Dirk und Helga Schulz und Lutz Heuser. (Foto: A. Schneider)
Sie präsentierten das Programm des Stadtfests in Sprockhövel und all seine Neuerungen: (v.l.) Christoph Bremkamp, Dirk und Helga Schulz und Lutz Heuser. (Foto: A. Schneider)

Sprockhövel. (as) „Wir feiern mit Freunden“ ist das diesjährige Stadtfest vom 13. bis zum 15. September 2013 überschrieben. Damit‘s klappt mit ganz vielen Freunden, hat die Wirtschaftliche Interessengemeinschaft Sprockhövel, kurz: WIS, schon jetzt eine bemerkenswerte Postkartenaktion aus der Taufe gehoben. Eine Aktion, mit der die besondere Wertschätzung der Freunde zum Ausdruck gebracht werden soll.

In allen Mitgliedsgeschäften der WIS liegen Postkarten als „Einladung nach Sprockhövel“ aus. Sie können mitgenommen und an Freunde verschickt werden. Kommen die Freunde zum Stadtfest, können sie ihre Karte in die Losbox an der Bühne werfen – und mit ein wenig Glück schöne Preise wie beispielsweise einen 300-Euro-Gutschein zum Shoppen in Sprockhövel gewinnen. Ganz wichtig: Die Karten müssen mit Briefmarke versehen und abgestempelt werden. Christoph Bremkamp, erster Vorsitzender der WIS, schmunzelt: „Sonst könnten selbst Freunde auf die Idee kommen, 20, 30 Karten unfrankiert einzuwerfen.“

Das Stadtfest lockt in diesem Jahr nicht nur Freunde, sondern auch alle Sprockhöveler mit allerlei neuen Attraktionen. Für Jung und Alt, für die ganze Familie ist etwas dabei.

Aufmarsch und Oktoberfest

Die erste Neuerung erleben die Stadtfestbesucher gleich zu Beginn. Der Eröffnungsgottesdienst am Freitag, 13. September, entfällt. Stattdessen bietet die WIS als Veranstalter einen Aufmarsch mit Fanfarenzug und vielen Künstlern und Kreativen, die beim Bühnenprogramm des Stadtfests mitwirken. „Tanzgruppen werden dabei sein und hoffentlich viele Musikbands“, sagt Christoph Bremkamp.

Neu ist auch das Oktoberfest, das die Sparkasse auf eigenem Gelände auf die Beine stellen wird. Geschunkelt wird in einem großen Zelt mit kleiner Bühne. Für original Münchener Speisen sind die Kochteams vom Hotel-Restaurant Eggers und der Gaststätte Nippus verantwortlich.

Kinderfest zum Mitmachen

Ein Kinderland wird auf dem Volksbank-Parkplatz und dem Weg dorthin entstehen. „Das Kinderfest in den Ferien muss in diesem Jahr leider ausfallen“, sagt WIS-Mitglied Lutz Heuser. „Deshalb wollen wir es ins Stadtfest einbeziehen.“ Froh ist er über den Partner Volksbank. Der stellt fürs Kinderfest am Samstag und Sonntag jeweils bis 18 Uhr nämlich nicht nur den Platz und finanzielle Mittel, sondern gleich auch die hauseigene Kartbahn. Ein Human Kicker ist geplant, eine Riesen- oder Rollenrutsche, eine Kinderfahrgeschäft und sogar ein Schwerlastkran, mit dem sich Klein und Groß in gut 50 Meter Höhe heben lassen können, um über die ganze Stadt zu gucken.

Damit aber noch längst nicht genug. Schulen und Vereine werden mit vielen Ständen vertreten sein. Und: Eine Bühne gibt‘s, auf der sich ebenfalls Schulen und Vereine mit ihren Angeboten präsentieren können. Wer das Bühnenprogramm bereichern möchte, kann sich mit der WIS unter der Mail-Adresse info@wis-sprockhoevel.de in Verbindung setzen. Telefonisch ist Christoph Bremkamp unter der Nummer 02324/ 903228 zu erreichen.

„Rock ‚n‘ House“ für junge Leute

Und noch eine Neuerung hat die WIS ins Stadtfest-Programm aufgenommen. „Rock ‚n‘ House am Busbahnhof“ heißt es für die junge Generation im Schatten der Niedersprockhöveler Kirche. Ein Team junger Leute um Christian Klinge und Timo Heier wird das Programm auf und um die Bühne vor der Grundschule Nord mit WIS-Unterstützung selbst auf die Beine stellen. Bands sollen die Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren. Aber auch House ist gefragt. Eben ein Programm für Jugendliche und jung Gebliebene, das so beim Stadtfest noch nie angeboten wurde.

Aber natürlich wird das Stadtfest nicht völlig runderneuert. Vieles bleibt auch so, wie es immer schon geliebt wurde. Mit 70, 75 Ständen rechnet der erste Vorsitzende der WIS. Dank des Engagements der beiden Geldinstitute konnten „die Standgebühren sogar ein wenig gesenkt werden“, sagt Christoph Bremkamp.

So feiert man mit Freunden

Der Gottesdienst am Sonntag um 11 Uhr bleibt fester Bestandteil des Programms. Natürlich auch der verkaufsoffene Sonntag, an dem sich so herrlich bummeln lässt. Und auch das Bühnenprogramm kann sich in diesem Jahr wieder sehen lassen. Von Freitag bis Sonntag wechseln sich Bands, Chöre und Tanzgruppen ab. Die Band Rockomat wird Freitagabend für Stimmung sorgen, Samstagabend lockt die Groove- and Snoop-Bluesband. Doch zwischendurch können sich Besucher über orientalischen Tanz oder ein Vampirmusical vom JZ Sprockhövel freuen. Genau das Richtige, um mit Freunden zu feiern.