Strampeln für Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung

Laden zum Strampeln für die Weihnachtsbeleuchtung ein: (von links) Shangrila-Geschäftsführer Franz-Josef Brocke, GSWS-Geschäftsführer Tilo Kramer, AVU-Marketingleiter Klaus Bruder, Werbegemeischafts-Vorsitzende Daniela Weithe, Shangrila-Fitnessleiterin Sina Scollick und Bürgermeister Jochen Stobbe. (Foto: Frank Schmidt)

Schwelm. (zico) „Strampeln für die Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung“ heißt es ab Samstag, 24. November, bis Sonntag, 2. Dezember 2012, im Freizeitzentrum Shangrila in Schwelm zum zweiten Mal. „Nach dem überraschend großen Erfolg vom vergangenen Jahr, als über 200 Menschen insgesamt 347 Einsätze fuhren undgenau 8620 Kilometer erstrampelten, haben wir das Angebot sehr gern angenommen und bitten nun erneut in die Pedale“, freute sich Tilo Kramer, Geschäftsführer der Gesellschaft für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Schwelm, bei der Vorstellung der Aktion.

So werden nun die GSWS, die Werbegemeinschaft Schwelm, das Freizeitzentrums Shangrila und die AVU wiederum Spendengelder für die Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung zusammen tragen. „Dabei zählt jeder gefahrene oder gelaufene Kilometer – sei es auf einen Ergometer, einem Rudergerät oder auch auf einem Laufband“, erklärte Shangrila-Geschäftsführer Franz-Josef Brocke.

Jeder so zusammengekommene Kilometer wird dann von der AVU mit 30 Cent zugunsten der Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung vergütet. „Innerhalb unseres Versorgungsgebietes engagieren wir uns in sieben Städten im Bereich Wirtschaftsförderung“, erläuterte AVU-Marketingleiter Klaus Bruder den Hintergrund: „Wir sind in der Region verwurzelt und bringen uns entsprechend bei den Themen ein, die die Menschen bewegen.“

„Bislang wurden 52.000 Euro in die neue Weihnachtsbeleuchtung investiert. Die neuen LED-Leuchtmittel bedeuten eine enorme finanzielle Entlastung, wenn man bedenkt, dass in den letzten Jahren mit der alten Beleuchtung jährlich 30.000 Euro nur für die Betriebskosten aufgewendet werden mussten. Mit der neuen Strampelaktion können auch zusätzliche Teile für die Beleuchtung angeschafft werden“, so Bürgermeister Jochen Stobbe. Er hofft wie alle anderen Beteiligten, dass die Marke von 8.620 Kilometern in diesem Jahr noch übertroffen werden kann. „Das Gros der Beleuchtung wird an Haupt- und Bahnhofstraße aufgehängt. Mittelfristig streben wir an, auch den Neumarkt, weihnachtlich illuminieren zu können“, verriet Werbegemeinschafts-Vorsitzende Daniela Weithe auch, wo den Besuchern der Innenstadt ein (Weihnachts-)Licht aufgeht.

Aber nicht nur die Schwelmer Weihnachtsbeleuchtung soll von der Aktion profitieren. Auch diejenigen Personen, Gruppen oder Vereine, die aktiv werden, erhalten eine Gegenleistung. Das Freizeitzentrum Shangrila bietet den Teilnehmern als Gegenleistung pro gefahrener halben Stunde eine halbe Stunde „Personal Training“ inklusive Saunabesuch an.

Gäste, insbesondere Gruppen oder Vereine, die sich an dieser Aktion beteiligen möchten, werden gebeten, sich telefonisch unter Ruf 02336/ 7011 im Freizeitzentrum Shangrila anzumelden. Mitzubringen sind neben Muskelkraft und ein wenig Ausdauer bequeme Sportkleidung und Turnschuhe.