VER und Baskets bleiben für Fans am Ball

Freuen sich über die weitere Zusammenarbeit in den nächsten beiden Spielsaisons (v.l.): VER-Geschäftsführer Jörg Filter

Freuen sich über die weitere Zusammenarbeit in den nächsten beiden Spielsaisons (v.l.): VER-Geschäftsführer Jörg Filter, VER-Geschäftsleiterin Gracia Meya und Baskets-­Geschäftsführer Omar Rahim. (Foto: Uwe Sebeczek/VER)

Schwelm. Gute Nachricht für die Fans der EN Baskets Schwelm: Auch in den nächsten beiden Spielsaisons 2017/2018 und 2018/2019, die jeweils im September beginnen, wird der Shuttleservice der VER für die Fans des Basketballsports unterwegs sein. Darauf einigten sich die Geschäftsführung der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr und der EN Baskets Schwelm.
Fans nicht enttäuschen
„Wir freuen uns sehr, dass wir trotz aller Hindernisse der letzten Monate, wieder den alt bewährten Shuttle fahren können. Es ist kein Geheimnis, dass die VER in einer angespannten ­Finanzsituation steckt. Dennoch möchten wir Vereine und Fans nicht enttäuschen. Schließlich fühlen wir uns in der Region tief verwurzelt und sind langjähriger Partner. Im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten wird die VER weiterhin versuchen, die heimische Vereinswelt zu unterstützen“, erklärt der Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr, Jörg Filter.
„Wir möchten am Ball bleiben für Bürger, Fahrgäste und Politiker, die schließlich großes Vertrauen in die VER setzen und gemeinsam mit der VER neue Spielregeln aufgestellt haben. Umso erfreuter sind wir, dass die EN Baskets die neuen Spielregeln sportlich nehmen und unsere Verhandlungen erfolgreich waren“, unterstreicht VER-Geschäftsleiterin Gracia Meya.
Das Ergebnis kommt nun den Fans zu Gute, die den Shuttle-Service der VER weiterhin von und nach Schwelm kostenlos nutzen können und bequem zu den Heimspielen der EN Baskets bis zur Eingangstür der Halle und zurück fahren können.
Gemeinsame Lösung finden
Auch EN-Baskets-Geschäftsführer Omar Rahim freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit der VER: „Von Anfang waren die Gespräche mit Gracia Meya und Jörg Filter von der VER sehr konstruktiv und darauf ausgerichtet, eine gute gemeinsame Lösung zu finden. Dass der Shuttle-Service definitiv schon mal zwei weitere Spielzeiten fortgeführt wird, ist sensationell. Für uns und unsere Fans ist das Resultat einfach unheimlich wichtig. Ich bedanke mich im Namen der EN Baskets, dass der Shuttle-Service erhalten bleibt.“