Zeit für globale Solidarität beim „Bunten Salon“ im Ennepe-Ruhr-Südkreis

Setzen sich für globale Solidarität ein (v.l.): Regina Potarczyk (Bürgerhaus Alte Johannes­kirche)

Setzen sich für globale Solidarität ein (v.l.): Regina Potarczyk (Bürgerhaus Alte Johannes­kirche), Rita Miegel (VHS EN-Süd), Petra Bedow (EN-Kreis), Christel Hofschöer (Gevelsberg), Annika Appelkamp-Decker (Schwelm) und Sabine Hoffmann (Ennepetal). (Foto

EN-Südkreis. (Red.) Der „Bunte ­Salon“ im Ennepe-­Ruhr-Südkreis ist ein frauenpolitisches Format für Themen, die Frauen in der Region bewegen. Jetzt ist das neue Programm erschienen.
Im zehnten Jahr laden die Gleichstellungsbeauftragten und die VHS im EN-Südkreis Frauen und Männer zum Einmischen, Mitmischen und Gestalten von Lebensbedingungen ein – vor Ort und in globaler Solidarität.
Salonbetreiberinnen sind im Veranstaltungszeitraum von September 2017 bis Ende April 2018 die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm sowie des Ennepe-Ruhr-Kreises und die Volkshochschule im südlichen EN-Kreis.
„Frech, wild und wunderbar“
Den Auftakt bildet am Samstag, 23. September, unter dem Titel „Frech, wild und wunderbar“ ein frischer Blick auf Feminismus und Sexismus von und mit jungen Frauen. Werden heute der Feminismus und ein feministisches Netzwerk gebraucht? Darüber sprechen Bloggerin Mareice Kaise, Publizistin Stefanie Lohaus (beide aus Berlin) und „Ruhr-Pott-Feministin“ ­Laura Chlebos mit den Besucherinnen und Besuchern. Das alles findet statt am 23. September von 17 bis 19 Uhr im Gevelsberger Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Uferstraße 3. Der Eintritt ist frei.
Wie Frauen souverän kontern
Weiter geht es dann am Mittwoch, 15. November, im Mehrgenerationenhaus im Haus Ennepetal, Gasstraße 10, mit „Schlag? Fertig!“. Von 19 bis 21 Uhr gibt es zunächst einen Kurz-Vortrag und ein Kurztraining mit Ina Wolgemuth, in dem Frauen lernen können, wie sie charmant und freundlich, aber vor allem auch intelligent kontern können.
Hierfür ist eine Anmeldung bei der VHS EN-Süd nötig. Die Veanstaltungsnummer lautet 4062H.
„One Billion Rising“
2018 folgen noch weitere fünf Veranstaltungen im Rahmen des „Bunten Salons“. Zunächst beteiligt man sich am 14. Februar auf dem Bürgerplatz in Schwelm an „One Billion Rising“, der weltweiten Aktion gegen Gewalt an Frauen.
Unterstützt durch das Ensemble „Pentaton Streetpercussion“ wird mit Tanz kreativ protestiert.
Wer den Tanz zum weltweiten Flashmob vorher üben möchte, kann dies am Montag, 12. Februar, von 17.30 bis 19 Uhr in der Markgrafenstraße 6 in Schwelm. Anmeldungen nimmt die Frauenberatung EN entgegen unter Tel. 02336 / 4759091 oder E-Mail info@frauenberatung-en.de.
Veranstaltungen in 2018
Des Weiteren findet im kommenden Jahr auch noch eine Messe mit Talk und mehr im Haus Martfeld Schwelm (3. März), eine Frauenfilmwoche im Gevelsberger Filmriss-Kino (8. bis 14. März), ein Stadtrundgang mit Fokus auf Sicherheit in Schwelm (24. Mai) und eine Infoveranstaltung zum Thema „Fair-Care – Häusliche Pflege gestalten“ im Café Dialog im Gevelsberger Bürgerzentrum (26. April) statt.
Das ausführliche Programm liegt ab sofort bei der Volkshochschule EN-Süd sowie in den Rathäusern und kulturellen Einrichtungen der Kreisverwaltung und der Städte Gevelsberg, Ennepetal und Schwelm aus und kann dort auch auf den Internetpräsenzen eingesehen werden.