1. Ausbildungsmesse in Hagen

Hagen. Am 28. Juni 2013 findet die erste Ausbildungsmesse in Hagen statt. Auf dem Gelände der Kreishandwerkerschaft und des SIHK-Bildungszentrums in Kückelhausen präsentieren Hagener Unternehmen und Betriebe sich und ihr Ausbildungsangebot. Schüler der 9. und 10. Klassen der allgemeinbildenden weiterführenden Schulen in Hagen sind eingeladen, die Messe zu besuchen, um Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Messen stellen sich die Aussteller mit Mitmachaktionen als attraktive Arbeitgeber vor. Echte Azubis als Ansprechpartner sollen den Jugendlichen Berührungsängste nehmen und Kontakt auf Augenhöhe ermöglichen. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Schüler sich dann eher trauen nach Arbeitszeiten, Berufsschule und Lohn zu fragen.

Organisiert wird die Messe gemeinsam von der Agentur Mark, der Kreishandwerkerschaft, dem Märkischen Arbeitgeberverband und der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) mit Unterstützung der Agentur für Arbeit Hagen und der Stadt Hagen. Dr. Christian Schmidt, erster Beigeordneter der Stadt Hagen, betont die Bedeutung der Veranstaltung: „Wir freuen uns, dass sich in Hagen starke Partner gefunden haben, um diese Messe zu organisieren. Wir wünschen uns, dass möglichst viele Schüler, aber auch ihre Eltern, diese Chance nutzen. Weil ihm dies ein besonderes Anliegen ist, hat Oberbürgermeister Jörg Dehm die Schirmherrschaft übernommen.“

Gesamte Vielfalt

Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hagen: „Eine gute Performance der jungen Messebesucher ist für beide Seiten ein Gewinn. Deshalb sorgen wir mit unserer Unterstützung für eine entsprechende Vorbereitung in den Schulen und helfen bei der Durchführung der Messe – mit Know-how und Finanzmitteln!“

Die Messe soll die ganze Vielfalt der heimischen Wirtschaft zeigen. SIHK-Bildungsgeschäftsführer Thomas Haensel und Josef Schulte vom MAV: Die Messe weckt breites Interesse. Die Anmeldezahl zeigt jetzt schon, dass sich die Unternehmen auf die veränderte demografische Lage eingestellt haben und vorausschauende Personalplanung betreiben.“ Dr. Michael Plohmann von der Kreishandwerkerschaft ergänzt: Auch zahlreiche Handwerksbetriebe haben sich bereits angemeldet. Die Betriebe wissen, dass sie im Wettbewerb um die besten Köpfe aktiv sein müssen.“

Elternabend

Neben einer breit angelegten Werbeaktion soll eine gezielte Ansprache der Schulen dafür sorgen, dass möglichst viele Schüler die Messe besuchen. Damit sie gut vorbereitet kommen, wird es Informationsveranstaltungen an Schulen geben. Außerdem wird Anfang Juni ein Elternabend zum Thema Messe stattfinden.

Der Veranstaltungsort im Gewerbegebiet Kückelhausen, Handwerkerstraße, ist mit dem öffentlichen Personennahverkehr gut zu erreichen. Parallel dazu wird die Hagener Straßenbahn AG einen Busshuttle für Schulen anbieten und so die Messe unterstützen. Die Messe öffnet um 8.30 Uhr für die Schulen und endet um 17 Uhr.